Bulldogs an der kurzen Leine

Mit der 1:6-Heimpleite gegen HC Orli Znojmo und der 3:5-Niederlage bei den Graz 99ers endete der kurzzeitige Höhenflug des Dornbirner EC. In der zweithöchsten Spielklasse war nur Feldkirch im Einsatz.

Günther Böhler
Drucken

Nach drei Siegen (in Folge) vor eigenem Publikum erwischten die Dornbirner gegen die Tschechen einen rabenschwarzen Tag. Weder die Offensive noch die Defensive konnte an die zuletzt gezeigten Leistungen anknüpfen.

Strömberg wirbelt

Die Gäste aus Znojmo sagten Danke und nützten jeden Fehler der Vorarlberger eiskalt aus. Vor allem Kim Strömberg wirbelte den Bulldogs um die Ohren und trug drei Treffer zum zwischenzeitlichen 4:0 nach 34 Minuten bei. Im letzten Abschnitt lief es für den DEC, bei dem Keeper Patrick Des Rochers für Hannes Enzenhofer Platz machen musste, etwas besser. Das 1:4 durch Logan Mac Millan (44. Minute) war jedoch nur zwischenzeitliche Kosmetik, denn Richard Jarusek fixierte mit einem Doppelpack den 6:1-Endstand.

Und auch gegen die Grazer gab es nichts zu holen. Nach 18 Minuten hiess es bereits 3:0 für die steirischen Gastgeber. Mit dem vierten Gegentreffer nach knapp einer halben Stunde war die Partie schon vorzeitig entschieden und die Steirer schalteten zurück. Dies nutzte Alexander Feichtner (30.) zum 4:1, doch die 99ers stellten postwendend den alten Abstand wieder her. In den letzten 20 Minuten schonten die Hausherren dann ihre Kräfte und somit konnten Michael Lebler (43.) bzw. Andrew Kozek (49.) das Ergebnis auf 3:5 verschönern.

Sieg und Niederlage für VEU

Die Slowenien-Tour der VEU Feldkirch in der Inter-National-League war eine Berg- und Talfahrt. Gegen HK Ljubljana gewannen die Feldkircher knapp mit 2:0; beide Treffer fielen in den letzten acht Minuten. Bei HK Triglav Kranj hingegen wurde man in den ersten 28 Minuten regelrecht überrollt. Die Slowenen schossen eine komfortable 4:0-Führung heraus und am Ende stand auf der Anzeigetafel ein 4:2, mit dem die rote Laterne wieder an den EHC Lustenau ging.

BUNDESLIGA

Dornbirner EC – HC Orli Znojmo 1:6 (0:1, 0:3, 1:2), Graz 99ers – Dornbirner EC 5:3 (3:0, 2:1, 0:2).

Ranglistenauszug: 1. Vienna Capitals 29/41, 2. Zagreb 29/40, 3. Graz 29/38, 4. Villach 29/36, 5. Znojmo 29/36, 11. Dornbirn 29/21.

INTER-NATIONAL-LEAGUE

HK Ljubljana – VEU Feldkirch 0:2 (0:0, 0:0, 0:2), HC Kranj – VEU Feldkirch 4:2 (2:0, 2:1, 0:1).

Ranglistenauszug: 1. Zell am See 35 Punkte, 2. Feldkirch 22, 5. Bregenzerwald 16, 6. Lustenau 16.