Buben mit dem BMX auf der Piste

Mit dem Velo über Schanzen springen und schnell über Bodenwellen oder durch Steilwandkurven fahren. Das erlebten Ferienpass-Kinder am Donnerstag in einem BMX-Schnupperkurs.

Sophia Zimmerer
Merken
Drucken
Teilen

Am Bahnhof in Rheineck tummelten sich am Donnerstag Dutzende Kinder. Verschiedene Gruppen versammelten sich für die Ferienpass-Kurse. Darunter dreizehn Kinder, die sich voller Freude auf den Weg zur BMX-Bahn der Bike Hunters machten. In Begleitung von zwei Betreuerinnen fuhr die reine Bubengruppe mit Zug und Bus nach Goldach, Schuppis.

In voller Montur auf die Bahn

Unterwegs erzählten sie sich ihre spannenden Erlebnisse der letzten Tage und diskutierten, wie viele Ferientage bereits vergangen sind. Auf der öffentlichen BMX-Bahn erwartete sie Serge Hurni, Trainer und Vizepräsident des BMX-Clubs Bike Hunters. Nachdem die BMX-Fahrräder bereit gestellt und alle Buben mit Helmen, Knieschonern und Handschuhen ausgerüstet worden waren, drehten sie ihre ersten Proberunden auf dem Rasen. Das eine oder andere Fahrrad wurde ausgetauscht, bis jeder mit einer passenden Grösse ausgestattet war.

Serge Hurni zeigte der Gruppe, wie man mit den Fahrrädern umgeht und drehte mit den Buben einige Runden auf der Bahn. Dabei mussten die Kinder darauf achten, immer in die gleiche Richtung zu fahren und nicht abrupt anzuhalten. Zudem lernten sie, mit ihrem Körpergewicht Schwung zu holen, um die Bodenwellen gut zu meistern. Schnell wurden die Buben mutiger und traten ordentlich in die Pedale. Nach einigen Runden fuhren sie immer schräger durch die Steilwandkurven und hopsten immer höher über die Schanzen. «Voll anstrengend, aber cool», stellte ein Bub in der Pause ausser Atem fest. Damit die Gruppe wieder neue Kräfte sammeln konnte, offerierte der Bike Hunters Club einen Znüni.

Stürze konnten dem Spassfaktor nichts anhaben

Weiter ging es mit Rennen, an denen die Buben gegen ihre Kollegen antreten konnten. Kleine Unfälle wurden gut weggesteckt. Nachdem der ein oder andere Verunfallte sich wieder aufgerappelt und den Staub von den Kleidern abgeklopft hatte, sauste er mit seinem Fahrrad schnell davon.

Mit Kursen wie diesem Schnuppertag auf der BMX-Bahn erhofft sich der Verein «Ferienpass Am Alten Rhein», dass vielleicht bei dem einen oder anderen Kind eine Leidenschaft oder ein neues Hobby entsteht. Der Verein möchte Kindern eine vielseitige und unvergessliche Erlebniswoche in den Herbstferien ermöglichen. Aus den 150 Kursen können sich Kinder der ersten bis siebten Klasse zehn aussuchen. Der BMX-Schnuppertag war wie viele andere Angebote ausgebucht.