Bronze für die Rheintaler

SCHIESSEN. An der Schweizer Mannschaftsmeisterschaft in der Kategorie Gewehr 10 Meter holt die LG Altstätten-Heerbrugg hinter Glarnerland und Tafers die Bronzemedaille.

Mäx Hasler
Merken
Drucken
Teilen
Die LG Altstätten-Heerbrugg: (hinten v. l.) Ronny Graf, Andreas Widmer, Lars Färber; (mittlere Reihe) Manuela Eugster, Ramona Eugster, Sonja Ladner, Julia Kaiser mit Tochter Amelie; (vorne) Christof Eugster, Oliver Geissmann (Mannschaftsführer). (Bild: Mäx Hasler)

Die LG Altstätten-Heerbrugg: (hinten v. l.) Ronny Graf, Andreas Widmer, Lars Färber; (mittlere Reihe) Manuela Eugster, Ramona Eugster, Sonja Ladner, Julia Kaiser mit Tochter Amelie; (vorne) Christof Eugster, Oliver Geissmann (Mannschaftsführer). (Bild: Mäx Hasler)

In Langenthal war am Samstag eigentlich alles angerichtet für den 25. Meistertitel von Tafers. Wenn da nur nicht das Team Glarnerland gewesen wäre, das dem Seriensieger einen dicken Strich durch die Rechnung machte. Die Glarner, die in den letzten zwei Jahren enorme Fortschritte gemacht haben, heizten dem Favoriten kräftig ein und verwiesen diesen im spannenden Final mit 793,3 zu 792,7 Punkten auf den Ehrenplatz.

Nicht entscheidend um die Vergabe von Gold mitreden konnte die LG Altstätten-Heerbrugg, deren grosses Ziel von Anfang an das Erreichen des Halbfinals war. Dieses Ziel wurde mit dem 1534:1532-Sieg über Oberburg auch erreicht.

Dort wartete dann Überraschungssieger Glarnerland, gegen den es eine 1535:1553-Niederlage absetzte. Nach der Silbermedaille im letzten Jahr beim erstmaligen Schweizer Final für die LG Altstätten-Heerbrugg lag nun eine weitere Medaille in der Luft. Diese Chance liessen sich die Rheintaler im kleinen Final nicht entgehen. Mit 790,2:789,0 Punkten holten sie sich knapp, aber verdient die Bronzemedaille.

Olivia Hofmann fehlte

«Wir sind mehr als zufrieden, mehr lag heute für uns nicht drin», so der Kommentar von Manuela Eugster, Mitglied und Sprecherin der Gruppe. Wer weiss, ob nicht doch mehr dringelegen wäre, hätte Olivia Hofmann, die in den EM-Vorbereitungen steckt, nicht gefehlt und hätte Ronny Graf nicht erkältungsgeschwächt schiessen müssen.

Top-Ergebnisse für die Drittklassierten schossen Lars Färber, (193/199/197/101,2) sowie Julia Kaiser (197/196/196/102,8), wobei die 102,8 Punkte von Kaiser im kleinen Final ein absolutes Topresultat sind. Konstant schossen Ramona Eugster (195/194/194/ 99,9) und Andreas Widmer (190/ 192/192/94,7).

Laut Manuela Eugster hatte an diesem Tag nur Lars Färber auf Weltklasseniveau geschossen, für die anderen wäre mehr dringelegen. «Entscheidend für den dritten Platz war sicher, dass wir gegen Olten ab dem ersten Schuss geführt hatten und die Führung auch behaupten konnten. Der Druck wurde mit jedem Schuss grösser, denn der Führende hat es schwieriger. Dass wir diesem Druck standhalten konnten, ist ein gutes Zeichen für unsere nächsten Wettkämpfe», sagt die Sprecherin der Gruppe.

Weitere Medaillen als Ziel

Tafers konnte im Final eben diesem Druck nicht standhalten. Vielleicht war es der 25. Sieg vor Augen, der die Freiburger nervös werden liess, oder das Fernsehen, das dem Favoriten praktisch auf den Füssen stand.

Für die LG Altstätten-Heerbrugg geht es jetzt Schlag auf Schlag. Am 23. Februar findet in Bern der Final der Gruppenmeisterschaft statt, für den sich beide Rheintaler Gruppen qualifiziert haben. Zu den Medaillenanwärtern gehört dabei die Gruppe mit Lars Färber, Olivia Hofmann, Julia Kaiser und Andreas Widmer. Aussenseiterchancen werden Manuela, Ramona und Christoph Eugster sowie Ronny Graf eingeräumt.

Ein Woche später folgt dann noch die Einzelmeisterschaft, bei der die Rheintaler auch am Podest schnuppern wollen. Mit Bronze im Rücken könnte auch hier Edelmetall drinliegen.

TELEGRAMM Langenthal. Schweizer Mannschaftsmeisterschaft Gewehr 10 m. NLA-Finalrunde. Resultate: Altstätten-Heerbrugg – Oberburg 1534:1532, Olten – Glarnerland 1527:1534, Tafers – Altstätten-Heerbrugg 1552:1535, Region Thunersee – Olten 1535:1541, Tafers – Oberburg 1566:1533, Region Thunersee – Glarnerland 1549:1550, Halbfinals Tafers – Olten 1570, Glarnerland – Altstätten-Heerbrugg 1553:1535. Wettbewerb um Rang 3: Altstätten-Heerbrugg – Olten 790,2:789,0. Meisterfinal: Tafers – Glarnerland 791,7:793,3. Schlussrangliste: 1. Glarnerland, 2. Tafers, 3. Altstätten-Heerbrugg, 4. Olten, 5. Region Thunersee, 6. Oberburg. Altstätten-Heerbrugg: Christof Eugster 190/189/187/97,5; Manuela Eugster 188/ 192/189/99,0; Ramona Eugster 195/194/ 194/99,9; Lars Färber 193/199/197/101,2; Ronny Graf 189/186/191/95,3; Julia Kaiser 197/196/196/102,8; Sonja Ladner 192/187/ 189/99,8; Andreas Widmer 190/192/192/ 94,7.