Brogle übergibt Schulleitung an Allemann

Nach neun Jahren als Schulleiterin an der Oberstufe Rebstein-Marbach tritt Annette Brogle (links) aus ihrem Amt zurück, bleibt der Schule aber als Lehrerin in sprachlich-historischer Richtung erhalten.

Merken
Drucken
Teilen
Bild: Larissa Binder

Bild: Larissa Binder

Nach neun Jahren als Schulleiterin an der Oberstufe Rebstein-Marbach tritt Annette Brogle (links) aus ihrem Amt zurück, bleibt der Schule aber als Lehrerin in sprachlich-historischer Richtung erhalten. «Sie hat es geschafft, gleichzeitig Chefin und eine gute Kollegin zu sein», sagen ihre Lehrerkollegen über Brogle. Sie beschreiben ihre ehemalige Schulleiterin als geradlinig, als Person mit grossen Führungsqualitäten und als gute Zuhörerin.

Gestern wurde die Übergabe der Schulleitung an Manuel Allemann (rechts), Reallehrer im sprachlich-historischen Bereich, in der Habsburg in Widnau gefeiert. Als Willkommensgeschenk wurde dem neuen Schulleiter Manuel Allemann eine Kugel auf einer Stahlbahn überreicht. «Diese Kugel findet immer die Mitte, das ist in diesem Job eine wichtige Eigenschaft», meinen die Kollegen.

Das Lehrerteam ist davon überzeugt, dass Allemann seine neue Aufgabe als Schulleiter sehr gut meistern wird. Die Verabschiedung von Brogle aus der Schulleitung blieb gestern nicht die einzige: Hanspeter Stiboller wird nach 40 Jahren als Lehrer pensioniert. Seit 1993 war er schulischer Heilpädagoge an der Osrema. Nach dem Apéro in der Habsburg trafen sich die Lehrerinnen und Lehrer in Rebstein zum Nachtessen. (lbi)