Brand in Wohnblock

WIL. In der Nacht auf gestern ist in der Wohnung eines Mehrfamilienhauses in Wil ein Feuer ausgebrochen. Ersten Erkenntnissen zufolge dürfte der Brand durch unvorsichtigen Umgang mit Raucherwaren ausgelöst worden sein, wie die Kantonspolizei St. Gallen in einer Mitteilung schreibt.

Drucken
Teilen

WIL. In der Nacht auf gestern ist in der Wohnung eines Mehrfamilienhauses in Wil ein Feuer ausgebrochen. Ersten Erkenntnissen zufolge dürfte der Brand durch unvorsichtigen Umgang mit Raucherwaren ausgelöst worden sein, wie die Kantonspolizei St. Gallen in einer Mitteilung schreibt.

Der 55-jährige Bewohner der betroffenen Wohnung befand sich auf dem Balkon und konnte die Wohnung wegen der Flammen nicht verlassen. Er wurde von der Feuerwehr mit einer Leiter vom Balkon evakuiert. Er zog sich Verletzungen zu und wurde mit dem Rettungswagen ins Spital gebracht. Auch ein 75-Jähriger, der im Mehrfamilienhaus wohnt, wurde zur Kontrolle ins Spital gebracht.

Die Feuerwehr Wil löschte den Brand. Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere Zehntausend Franken. Der Kriminaltechnische Dienst der Kantonspolizei St. Gallen klärt die Brandursache ab. (mbu)