BOXEN: Faustkämpfe im Abendrot

Endlich hat es geklappt mit dem Freiluft-Boxabend des BC Rheintal: Auf dem Dorfplatz Au fand ein Vergleichskampf statt.

Gerhard Huber
Drucken
Teilen
Superschwergewichtler Stefan Rumpold (links) bezog gegen Hassan Salami die einzige Schweizer Niederlage des Boxabends auf dem Auer Dorfplatz. (Bild: Ulrike Huber)

Superschwergewichtler Stefan Rumpold (links) bezog gegen Hassan Salami die einzige Schweizer Niederlage des Boxabends auf dem Auer Dorfplatz. (Bild: Ulrike Huber)

Dabei setzte sich das Team Ostschweiz gegen Österreich 5:1 durch.

In den letzten zwei Jahren hatte schlechtes Wetter das Open-Air-Boxen verhindert. Diesmal kamen bei nahezu wolkenlosem Himmel 200 Zuschauer nach Au.

Rheintaler standen nur bei den nachmittäglichen Nachwuchswettkämpfen im Ring. Während Muhammed Temizer und Andrea Marcello ihre Kämpfe verloren, siegte Mohammadi Ali Azghar, wie es sich bei seinem Namen gebührt.

Das Rheintaler Talent Naomi Gertsch fehlte bei den Frauenkämpfen am Abend. Langsam, aber sicher verschwindet sie mangels besuchbarer Kämpfe im näheren Umkreis aus dem Fokus der Boxfreunde. Erstmals überhaupt trat das Team Ostschweiz ohne Rheintaler Kämpfer an. Der BC Rheintal kämpft mit der Tatsache, dass viele Talente ihrer Karriere zugunsten von Ausbildung und Beruf aufgeben – oder vom Arbeitgeber Kampfverbot erhalten.

Die Kämpfe vor spektakulärer Kulisse waren unterschiedlich spektakulär, wobei sich die Ostschweizer klar gegen die Österreicher durchsetzten.

Gerhard Huber