Bodeneinbau verzögert

Nicht nur die Vereine, sondern auch die Verantwortlichen der Oberstufe Mittelrheintal nervt die Situation mit «ihrer» Dreifach-Sporthalle. Auch sie haben keine Freude daran, Vereine wie STV Heerbrugg, HC Rheintal und Rheno Volleyball immer wieder vertrösten zu müssen.

Merken
Drucken
Teilen

Nicht nur die Vereine, sondern auch die Verantwortlichen der Oberstufe Mittelrheintal nervt die Situation mit «ihrer» Dreifach-Sporthalle. Auch sie haben keine Freude daran, Vereine wie STV Heerbrugg, HC Rheintal und Rheno Volleyball immer wieder vertrösten zu müssen. Kommenden Donnerstag soll eine Sitzung mit den Schulverantwortlichen und Baufachleuten stattfinden.

«So wie es aussieht, ist der Untergrund nun trocken», sagt Markus Waser, Schulleiter der OMR Heerbrugg, auf Anfrage. Bleiben die Werte auf dem heutigen Niveau und müsse der Untergrund nicht weiter getrocknet werden, könne mit dem Einbau des Bodens begonnen werden. Weil danach die Halle für weitere drei Wochen nicht betreten werden darf, ist damit zu rechnen, dass die Dreifach-Sporthalle den Vereinen wahrscheinlich erst ab Januar wieder zur Verfügung steht. «Wir werden nach der Besprechung von nächstem Donnerstag über das weitere Vorgehen informieren», sagt der OMR-Schulleiter. (kla)