Bezirksrat budgetiert Defizit

Oberegg Wie der Bezirksrat in einer Mitteilung schreibt, könne derzeit trotz zurückhaltender Finanzpolitik kein ausgeglichener Voranschlag präsentiert werden: Es wird ein Defizit von 155 000 Franken erwartet.

Merken
Drucken
Teilen

Oberegg Wie der Bezirksrat in einer Mitteilung schreibt, könne derzeit trotz zurückhaltender Finanzpolitik kein ausgeglichener Voranschlag präsentiert werden: Es wird ein Defizit von 155 000 Franken erwartet. Auf das Rechnungsjahr 2017 hin wird für den Bezirk Oberegg das Harmonisierte Rechnungsmodell 2 (HMR2) umgesetzt. Damit sollen Transparenz und Übersichtlichkeit der Rechnungslegung verbessert werden. Gleichzeitig werden die bisher als einzelne Mandanten geführten Rechnungen von Wasserversorgung, Assekuranz und Feuerwehr als Spezialfinanzierung in die Gesamtrechnung überführt und als konsolidierte Gesamtrechnung geführt. Die Darstellung des Voranschlags weicht von der gewohnten ziemlich stark ab; in Zukunft wird die Vergleichbarkeit mit den Vorjahren jedoch wieder gegeben sein.

Selbstfinanzierungsgrad von 37 Prozent

Bei einem konsolidierten Gesamtertrag von 4,33 Millionen Franken und einem Gesamtaufwand von 4,85 Millionen Franken resultiert ein Aufwandüberschuss von 154 870 Franken. Die Erfolgsrechnung der Spezialfinanzierung Feuerwehr erwartet einen Ertragsüberschuss von 8750 Franken, diejenige der Assekuranz einen solchen von 62 000 Franken und die Wasserversorgung einen geringen Aufwandüberschuss von 7300 Franken. Bei gesamthaften sogenannten planmässigen Abschreibungen von knapp 400 000 Franken, dem erwähnten Aufwandüberschuss und einer Nettoinvestitionszunahme von rund 650 000 Franken resultiert ein Selbstfinanzierungsgrad von nur gerade 37 Prozent, während mittelfristig 100 Prozent erreicht werden sollten.

Orientierungsversammlung am 9. November

Auch dieses Jahr wird die öffentliche Orientierungsversammlung zusammen mit der Schulgemeinde durchgeführt. Sie findet am Mittwoch, 9. November, um 19.30 Uhr im Vereinssaal statt. Nebst der Orientierung über den Voranschlag des Bezirks erhalten Bürger Informationen über Planungen und Projekte im Bezirk, zum Schulbetrieb, aus dem Schulrat sowie über den Stand des Zusammenschlussvertrags Bezirk und Schule.

Der gedruckte Voranschlag wird Anfang November in alle Haushaltungen versandt; weitere Exemplare können ab dann, solange Vorrat, bei der Bezirksverwaltung Oberegg bezogen werden. Zudem wird der gesamte Voranschlag spätestens ab Versand des Stimmmaterials auf der Homepage des Bezirks Oberegg, www.oberegg.ch, aufgeschaltet. Die Abstimmung über den Voranschlag des kommenden Jahres findet am 27. November statt. (bk)