Betrunkenen nach Autounfall festgenommen

ARBON. Die Kantonspolizei Thurgau hat am Freitagabend einen betrunkenen Autofahrer inhaftiert. Dies, weil sich der Fahrer nach einem Unfall den Beamten gegenüber renitent und verbal ausfällig verhalten hatte.

Drucken
Teilen

ARBON. Die Kantonspolizei Thurgau hat am Freitagabend einen betrunkenen Autofahrer inhaftiert. Dies, weil sich der Fahrer nach einem Unfall den Beamten gegenüber renitent und verbal ausfällig verhalten hatte.

Der 33-jährige Somalier war kurz nach 22 Uhr auf der St. Gallerstrasse unterwegs. Gemäss den bisherigen Erkenntnissen kam es zu einer Auffahrkollision mit dem Auto eines weiteren Verkehrsteilnehmers.

Bei der Kontrolle stellten die Beamten beim Unfallverursacher Alkoholgeruch fest. Der Atemlufttest ergab einen Wert von rund einem Promille. Als dem 33-Jährigen die weiteren Massnahmen eröffnet wurden, verhielt er sich renitent und wurde gegenüber den Polizisten verbal ausfällig. Der Mann wurde verhaftet. Verletzt wurde bei dem Vorfall niemand.

Zwei Fahrzeuglenker, die zur erwähnten Zeit von der St. Gallerstrasse Richtung Roggwil gefahren sind, sowie alle Personen, die Angaben zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich beim Kantonspolizeiposten Arbon unter der Telefonnummer 071 221 41 00 zu melden. (pag)

Aktuelle Nachrichten