Betreuungs-Zentrum: Guter Abschluss

Das Betreuungs-Zentrum Heiden blickt auf ein sehr gutes Jahr zurück. Der Betriebsgewinn lag bei 125 522 Franken und somit 36 623 Franken besser als budgetiert.

Drucken
Teilen
Das Betreuungs-Zentrum Heiden mit gutem Rechnungsabschluss. (Bild: pd)

Das Betreuungs-Zentrum Heiden mit gutem Rechnungsabschluss. (Bild: pd)

heiden. Mit einem Gesamtaufwand von Fr. 5 506 134.74 und einem Gesamtertrag von Fr. 5 631 657.– resultiert ein Betriebsgewinn von Fr. 125 522.26. Dieses Ergebnis ist Fr. 36 623.52 besser als budgetiert. Zudem konnten für den Ausbau des dritten Obergeschosses neben den budgetierten 157 000 Franken zusätzliche ausserordentliche Abschreibungen von 100 000 Franken vorgenommen werden.

Die Kosten pro Pflegetag liegen bei 221 Franken (Vorjahr 214 Franken) und der Ertrag pro Pflegetag bei 226 Franken (Vorjahr 221 Franken).

Das Referendum gegen die vorliegende Jahresrechnung des Betreuungs-Zentrums Heiden wurde nicht ergriffen. Somit haben alle Gemeinden die Rechnung 2009 gutgeheissen. Der Vorstand und die Leitung des Betreuungs- Zentrums danken für das Vertrauen. Drei herausragende Ereignisse sind während des Jahres zu erwähnen.

Da das bestehende EDV-Netzwerk an die Grenzen seiner Belastbarkeit kam, war für das Jahr 2010 ein neues budgetiert. Doch ein unerwarteter Zusammenbruch im Frühjahr 2009 führte dazu, dass der Aufbau des neuen Netzwerkes bereits in diesem Jahr erfolgen musste. Das neue Netzwerk versieht nun seinen Dienst störungsfrei, und die Datensicherung ist gewährleistet

In der Aktivierungstherapie konnte die 16 Jahre alte Küche ersetzt werden. Die neue Küche ist einiges zweckmässiger, und es macht Freude, den Bewohnerinnen und Bewohnern zuzusehen, mit welchem Eifer sie für sich spezielle Gerichte herzaubern und geniessen können.

Die beiden Wohngruppen der Abteilung für demenzkranke Menschen wurden mit neuen Tischen und Stühlen zweckmässig ausgestattet. Ebenso wurde die Beleuchtung den Bedürfnissen angepasst. (pd)

Aktuelle Nachrichten