Musikverein
Bernecker Musikanten begrüssen neues Mitglied

Es war ein schwieriges Jahr für den Musikverein: Probenunterbruch, Konzertabsagen und Suche nach neuem Dirigenten.

Drucken
Teilen
Der Musikverein Berneck in früheren Tagen.

Der Musikverein Berneck in früheren Tagen.

Bild: PD

Seit Anfang Jahr hat sich nicht nur für den Musikverein Berneck einiges geändert. Auf Gewohntes musste verzichtet und viele Anlässe mussten abgesagt werden. Einnahmequellen sind weggefallen und das soziale Leben blieb auf der Strecke. Nachdem bereits das Frühjahrskonzert, das Marschieren im Dorf sowie die Kreismusiktage ab­gesagt wurden, musste auch die Probentätigkeit niedergelegt werden.

Eine weitere Schreckensnachricht war die Absage des traditionellen Unterhaltungsabends. Bald war klar, dass die Hauptversammlung nicht im gewohnten Rahmen stattfinden kann. Die Bernecker Musikanten haben elektronisch über die wichtigsten Traktanden abgestimmt – und ohne Gegenstimmen angenommen.

Noch kein neuer Dirigent

Speziell freut es die Musikanten, dass trotz speziellem Jahr Joel Schatt als neues Vereinsmitglied aufgenommen werden konnte. Die Übergabe des Musikerpasses sowie den obligaten Schluck aus dem Weinkelch werden nachgeholt. Den Mitgliedern konnte noch immer kein neuer Dirigent beziehungsweise keine neue Dirigentin vorgestellt werden. Aufgrund der Pandemie ist es noch schwieriger, die passende Person zu finden. Es muss also weitergesucht werden. Als Übergang wird eine interimistische Lösung angestrebt. Bewerbungen sind herzlich willkommen.

Ob das vorgesehene Jahresprogramm stattfinden kann, wird sich zeigen. Die Bernecker Musikanten werden sich auf jeden Fall etwas einfallen lassen, um der Dorfbevölkerung wieder musikalische Abwechslung in den Alltag zu bringen. (pd)