Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

BERNECK: Zwei Generationen auf der Bühne

Noch zehn Tage dauert es, bis die Blues-Rock Night über die Bühne geht. Fünf Bands decken die musikalische Bandbreite ab – von der Nachwuchsband bis zu den erfahrenen Oldtimern.
Monika von der Linden
Simply Tilt and Friends Forever – sie bringen das Spannungsfeld der Generationen auf die Bühne. (Bild: pd)

Simply Tilt and Friends Forever – sie bringen das Spannungsfeld der Generationen auf die Bühne. (Bild: pd)

Die Bernecker Blues-Rock Night ist die erste ihrer Art in diesem Frühling. Sie findet eine Woche vor dem Rhema-Partyauftakt statt.

Die Band Simply Tilt als Organisator und Tobi Schmid als Veranstalter haben den Rahmen für einen Konzertabend geschaffen, an dem der Freude an der Musik ebenso grosse Bedeutung zukommt wie der Geselligkeit. Denn die Bernecker Blues- Rock Night ist immer auch ein Treffpunkt.

Jung und Alt im Publikum und auf der Bühne

Damit sich Jung und Alt im Publikum treffen und bestens unterhalten können, nehmen auch zwei Generationen die Bühne in Besitz. Im Laufe der 5. Blues-Rock Night zeigen fünf Bands – von der Nachwuchsband bis zu den Oldtimern – ein abwechslungsreiches, interessantes und mitreissendes Musikprogramm. Die fünf jungen Leute von Asip sind im Oberrheintal zu Hause und treten seit zwei Jahren regelmässig auf.

Ihre Musik umfasst ein breites Spektrum – von laut bis leise oder von rockig bis sanft. Angela Federer und Julian Hardmeier sind keine Jugendlichen mehr. Dennoch liegt eine Generation zwischen ihnen und Simply Tilt.

Den dabei entstehenden Spannungsbogen wird das Publikum spüren, wenn sie auftreten – zunächst zu zweit und später stossen die fünf Herren dazu.

Danach gehört die Bühne Julian Hardmeier und seinen Kollegen der Gruppe Airtrain. Die Band spielt eine Mischung aus funkigen Sounds und rockigen Beats. Sie überzeugen mit handgemachten Songs über die Freiheit, die Liebe und das Leben.

Eine reife und renommierte Band aus München bringt den Blues auf die Bernecker Bühne. Es ist Reverend Rusty & The Case. Die drei Männer sind in der Szene längst etabliert und fallen auf durch ihre spezielle Instrumentierung – mit Mandoline, Basstuba, Cayon und Kontrabass. Gegen Mitternacht und bis zum Ende der 5. Blues-Rock Night geben die im Rheintal bestens bekannten Flying Koteletts den Ton an.

Monika von der Linden

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.