Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

BERNECK: Steuerabschluss 2017 liegt vor

Mit einer Steuerkraft von 2762 Franken pro Einwohner belegt Berneck Platz 14 von 77 Gemeinden im Kanton St. Gallen. Im Vorjahr lag das Weindorf auf Rang 10.
Der Steuerfuss in Berneck liegt derzeit bei 92 Prozent. (Bild: Archiv/Benjamin Manser)

Der Steuerfuss in Berneck liegt derzeit bei 92 Prozent. (Bild: Archiv/Benjamin Manser)

Der definitive Ertrag aus den Einkommens- und Vermögenssteuern natürlicher Personen lag in Berneck im vergangenen Jahr bei 8098507 Franken – das sind 101493 Franken weniger als budgetiert. Die Steuerkraft pro Einwohner beträgt 2672 Franken. Das Weindorf belegt damit nur noch Rang 14 von 77 Gemeinden im Kanton St. Gallen. Noch im vergangenen Jahr lag die Rheintaler Gemeinde auf Rang 10 im Kanton. 2016 wies man sogar die achthöchste Steuerkraft auf. Bei der einfachen Steuer (100 Prozent) liegt der Ertrag 2017 mit total 9074542 Franken um 1,27 Prozent über dem Vorjahresergebnis.

Schwarze Null erreicht

Inklusive aller übrigen Steuer­arten (Nach- und Strafsteuern, Grundsteuern, Handänderungssteuern, Hundesteuern, Quel­lensteuern, Steuern juristischer Personen, Grundstückgewinnsteuern) erreicht die Gemeinde eine schwarze Null, nämlich 11955221 Franken Einnahmen).Der Steuerfuss liegt in Berneck bei 92 %.

Sirenentest am Mittwoch, 7. Februar

Am Mittwochnachmittag, 7. Februar, findet in der ganzen Schweiz von 13.30 bis spätestens 16 Uhr der jährliche Sirenentest statt. Dabei wird die Funktionsbereitschaft der Sirenen des «Allgemeinen Alarms» und auch jene des «Wasseralarms» getestet. Es sind keine Verhaltens- und Schutzmassnahmen zu ergreifen.

Ausgelöst wird um 13.30 Uhr in der ganzen Schweiz das Zeichen «Allgemeiner Alarm», ein regelmässig auf- und absteigender Heulton von einer Minute Dauer, der nach einem Unterbruch von zwei Minuten noch einmal während einer Minute zu hören ist. Wenn nötig, darf die Sirenenkontrolle bis 14 Uhr weitergeführt werden. Ab 14.15 Uhr bis spätestens 16 Uhr wird im gefährdeten Gebiet unterhalb von Stauanlagen das Zeichen «Wasseralarm» getestet. Es besteht aus zwölf tiefen Dauertönen von je 20 Sekunden in Abständen von je 10 Sekunden. Gesamtschweizerisch werden mehr als 8000 Sirenen, davon 5000 fest installierte und rund 2800 mobile, auf ihre Funktionstüchtigkeit getestet. Im Kanton St. Gallen werden alle 234 stationären Sirenen ferngesteuert sowie von Hand ausgelöst. Ebenfalls werden die 152 mobilen Sirenen getestet.

Vom Gemeinderat behandelt

Der Gemeinderat hat zustimmend zur Kenntnis genommen, dass Carola Espanhol, Gemeinderätin Au und Mitglied im Littenbach-Aecheli-Unternehmen, als neues Mitglied im Kübach Korrektionsunternehmen Einsitz hat.

Er hat den Finanzbedarf der Primarschule Berneck über 5467200 Franken für das Budget 2018 zur Kenntnis genommen (Finanzbedarf Rechnung 2017: 5176746.85 Franken). Das Budget 2018 wurde in erster Lesung behandelt. Der Gemeinderat wird die Rechnung 2017 sowie das Budget 2018 am 6. Februar definitiv verabschieden. (gk)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.