BERNECK: Musikverein lässt das Dorf erbeben

Am 25. November wird der Musikverein in Abwandlung des Slogans zum 1125-Jahr-Gemeindejubiläum «Berneck erLeben» ganz «Berneck erBeben» lassen.

Merken
Drucken
Teilen
Der Musikverein probt für den Unterhaltungsabend. (Bild: Ulrike Huber)

Der Musikverein probt für den Unterhaltungsabend. (Bild: Ulrike Huber)

Aus Anlass des 1125-Jahr-Jubiläums von Berneck soll musikalisch die Geschichte des altehrwürdigen Weindorfs nachempfunden werden. Soll mit Fanfaren und themenbezogenen Kompositionen wie zum Beispiel der Titelmusik aus dem Feuerwehr-Film «Backdraft» oder aus «Robin Hood» auf geschichtliche Ereignisse, so auf den Bernecker Grossbrand von 1848, verwiesen werden.

Doch bis dahin ist es noch ein Stück des Weges voller Proben, die von Dirigent Bruno Ritter mit grossem Körper- und Stimmeinsatz sowie viel Humor geleitet werden. Da entstehen Stück für Stück die einzelnen Teile der auf dem Programm stehenden Musiktitel. Auch die Jugendmusik Au-Berneck unter der Leitung von Raphael Rebholz ist bereits am Proben. Denn wie jedes Jahr werden auch die Nachwuchsmusikanten mit ihrem Auftritt den Unterhaltungsabend bereichern – und mit dem Musikverein Berneck das Programm «Berneck erBeben» zu einem genussvollen Event machen. (gh)