BERNECK: Korrektorat ist gleich nebenan

Die Rheintal Medien AG bekennt sich klar zum Standort Rheintal. Eine Verlagerung des Korrektorats oder anderer Bereiche ins Ausland kommt für das Rheintaler Unternehmen nicht in Frage.

Drucken
Teilen
Die Druckvorstufe der Rheintal Medien AG befindet sich in unmittelbarer Nähe der Redaktion. (Bild: gb)

Die Druckvorstufe der Rheintal Medien AG befindet sich in unmittelbarer Nähe der Redaktion. (Bild: gb)

In den beiden Tageszeitungen «Rheintaler» und «Rheintalische Volkszeitung» sind politische Parteien und Gemeinden, die Aufträge ins Ausland vergeben haben, wiederholt mit sanfter Ironie bedacht worden. Denn nach Ansicht der Redaktion liegt es nahe, dass von Rheintalern im St. Galler Rheintal verdientes Geld nach Möglichkeit auch hier ausgegeben wird. Gerade die politischen Parteien (sowieso jene, die einen grossen Teil des hiesigen Gewerbes vertreten) oder Gemeinden (die unsere Steuergelder erhalten) haben diesbezüglich eine schwer bestreitbare Vorbildfunktion.

In jüngster Zeit haben nun manche Schweizer Tageszei­tungen unter wirtschaftlichem Druck bestimmte Bereiche wie das Korrektorat oder den Satz ins Ausland verlagert. Die in Berneck ansässige, eigenständige Rheintal Medien AG, die «Rheintaler» und «Rheintalische Volkszeitung» herausgibt, legt in diesem Zusammenhang Wert auf die Feststellung, dass Zeitungssatz und Korrektorat nach wie vor keine zehn Schritte vom Redaktionssekretariat entfernt sind.

Bei der Rheintal Medien AG sind für das Redaktionelle, für Inserateverkauf, Satz, Korrektorat, Druck und Verteilung ausschliesslich im St. Galler Rheintal oder in der Ostschweiz tätige Menschen zuständig.

Nicht nur die Redaktion, auch der Verlag hat die klare Haltung, dass das so bleiben soll. (gb)