BERNECK: Baubeginn für den ersten Brückenersatz

In wenigen Tagen beginnen Bauarbeiten am Littenbach. Betroffen ist die Brücke Kropfackerstasse.

Drucken
Teilen

Der Gemeinderat Berneck genehmigte das Strassenbauprojekt «Ersatzneubau Brücke Kropfackerstrasse» samt Teilstrassenplan und Beitragsplan am 7. Februar und legte es vom 15. Februar bis 16. März öffentlich auf. Einsprachen gingen keine ein. Das Tiefbauamt des Kantons St. Gallen genehmigte das Projekt am 3. Mai. Nachdem am 22. Mai die Frist für Einsprachen gegen die temporären Verkehrsmassnahmen (insbesondere Umleitungen) unbenutzt abgelaufen ist, kann mit den Bauarbeiten (Abbruch und Ersatzbau) am 29. Mai begonnen werden.

Ersatzbau Brücke ­Johannes-Dierauerstrasse

Das Tiefbauamt des Kantons St. Gallen bewilligte am 3. Mai 2017 zudem den Ersatzbau der Brücke Johannes-Dierauerstrasse. Mit diesen Arbeiten wird im Herbst – nach Fertigstellung der Brücke Kropfackerstrasse – begonnen. Die neue Fussgänger- und Fahrradbrücke Johannes-Dierauerstrasse soll noch 2017 fertiggestellt werden.

Sanierung Littenbach – Schlossbrugg bis Papieri

Der Gemeinderat Berneck bewilligte am 21. März die Unterhaltsmassnahmen Littenbach, Abschnitt Schlossbrugg bis Papieri. In diesem Abschnitt liegt auch die baufällige Brücke Weissmühle, die im Rahmen der Unterhaltsmassnahmen zurückgebaut wird. Die betroffenen Grundeigentümer und die beschwerdeberechtigten Organisationen wurden mit eingeschriebenem Brief unter Eröffnung einer dreissigtägigen Einsprachefrist in Kenntnis gesetzt.

Holzrückhalt Papieri

Nachdem die eingegangene Einsprache erledigt ist und das kantonale Tiefbauamt das Wasserbauprojekt genehmigt hat, wird am 29. Mai mit den Unterhaltsmassnahmen begonnen. Als Erstes wird die Rheintal Forst AG notwendige Rodungen vornehmen. Anschliessend erfolgt die bauliche Sanierung an verschiedenen Stellen des Littenbachs.

Mitte April 2017 sind die Stellungnahmen der kantonalen Fachstellen zum Vorprojekt Holzrückhalt Papieri eingegangen. Die sich daraus ergebenden kleineren Anpassungen werden ins Ausführungsprojekt aufgenommen. Dieses soll von den Gemeinderäten von Au und Berneck noch vor den Sommerferien genehmigt werden. Die Projektauflage erfolgt Anfang August. Der Gemeinderat Berneck hat den Rückbau der Gebäude in der Papieri bewilligt. Bis Ende Mai 2017 werden die Offerten für die Abbrucharbeiten eingeholt. Die Projektgruppe Hochwasserschutz wird die Arbeiten Anfang Juni 2017 in Auftrag geben, damit die Abbrucharbeiten noch vor den Sommerferien abgeschlossen werden können. (gk)

Aktuelle Nachrichten