Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

BERNECK: Aus Café Ascot wird Haus Ascot

Vor 35 Jahren erbaute und eröffnete Otto König das Café Ascot am Grüeziweg. Inzwischen hat er es gekauft und will ein Miethaus mit acht Wohnungen und einer Tiefgarage auf dem Grundstück bauen.
Monika von der Linden
Drei Jahre lang stand das Café Ascot leer. Nun liegt der Gemeinde eine Bauanzeige für ein Mehrfamilienhaus mit acht Mietwohnungen und Tiefgarage vor. (Bild: Monika von der Linden)

Drei Jahre lang stand das Café Ascot leer. Nun liegt der Gemeinde eine Bauanzeige für ein Mehrfamilienhaus mit acht Mietwohnungen und Tiefgarage vor. (Bild: Monika von der Linden)

Nun ist gewiss, das Café Ascot öffnet nie wieder. Es wird abgerissen. Das seit drei Jahren nicht mehr genutzte Grundstück an der Kobelstrasse 1 wird neu bebaut. Es soll dort ein Mehrfamilienhaus mit acht Mietwohnungen und einer Tiefgarage entstehen. Die Bauanzeige liegt der Gemeinde Berneck vor.

«Ascot»-Erbauer will Mietblock bauen

Im Mai 2014 war der Inhaber des Cafés Ascot, Peter Steiner, gestorben. Zunächst war unklar, ob die Erbengemeinschaft das Restaurant verkaufen würde. Inzwischen haben Sandra und Otto König aus Zuckenriet das Gebäude und das 1898 Quadratmeter grosse Grundstück erworben.

«Ich habe das Café Ascot damals erbaut und eröffnet», sagt Otto König. Es habe etwa 35 Jahre lang bestanden. Otto König verliess das Rheintal vor etwa 25 Jahren, hat aber nie den Bezug zum «Ascot» verloren. Weil es sich für die neuen Eigentümer nicht lohnt, das marode Gebäude zu renovieren, haben sie sich entschieden, es durch einen Neubau zu ersetzen. Eine Verbindung mit dem Café Ascot soll das familiengerechte Mehrfamilienhaus mit grossem Umschwung denn auch haben. «Wir werden es Haus Ascot nennen», sagt Otto König.

Die Visiere sind bereits errichtet. Sie lassen die Ausmasse des geplanten Blocks mit acht Mietwohnungen (2 ?-, 3 ?- und 4?-Zimmer-Wohnungen) erkennen. Die Gebäudegrundfläche beträgt etwa 405 Quadratmeter. Weiter wird es sieben Autoabstellplätze im Freien geben und eine Tiefgarage, die von der Langenackerstrasse erschlossen wird.

Monika von der Linden

Hinweis Die Bauanzeige liegt bei der Gemeinde Berneck noch bis 21. März zur öffentlichen Einsicht auf.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.