Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

BERNECK-AU: Viele treue Mitglieder

Die Durchführung der Bezirksversammlung, eine gelungene Jungtierschau, das 110-jährige Bestehen und Ehrungen waren Höhepunkte beim Ornithologischen Verein.
Die Geehrten des OV Berneck-Au (v. l.): Peter Sturzenegger (20 Jahre Kassier), Thomas Rech (zurückgetretener Kaninchenobmann), Präsident Jakob Grüninger (Ehren-Stadelwart) sowie Irma und Rolf Kubli (40 Jahre im Verein). (Bild: René Schelling)

Die Geehrten des OV Berneck-Au (v. l.): Peter Sturzenegger (20 Jahre Kassier), Thomas Rech (zurückgetretener Kaninchenobmann), Präsident Jakob Grüninger (Ehren-Stadelwart) sowie Irma und Rolf Kubli (40 Jahre im Verein). (Bild: René Schelling)

Der Ornithologische Verein Berneck-Au führte kürzlich die 111. Hauptversammlung durch. Präsident Jakob Grüninger durfte dazu 44 Vereinsmitglieder und Gäste begrüssen, darunter den kantonalen Kaninchenobmann Robert Sonderegger, den Bezirkspräsidenten Emil Gwerder und zahlreiche Ehrenmitglieder mit Ehrenpräsident Jakob Schlegel an der Spitze. Ohne Diskussion wurde das von Jan Sieber verfasste Protokoll der letzten Hauptversammlung genehmigt.

Mit einer Bilderpräsentation und passenden Kommentaren schauten Präsident Jakob Grünin­ger und Geflügelobfrau Marlies Grüninger auf das 110. Vereinsjahr zurück. Der erste Höhepunkt war die Durchführung der kantonalen Delegiertenversammlung von Kleintiere St. Gallen in Berneck. Alle Vereinsmitglieder standen im Einsatz, um einen reibungslosen Ablauf zu garantieren. Das Lob der 150 Delegierten und Gäste für die gute Organisation war der Lohn. Die Auffahrts-Wanderung im Appenzeller Vorderland fand bei den Mitgliedern Anklang. Ein weiterer Höhepunkt war die gelungene Jungtierschau in der Held.

Bei den Pflegearbeiten im Naturschutzgebiet Held arbeiteten Erwachsene und Kinder bei freundlichem Herbstwetter eifrig mit. Die jährliche Nistkastenreinigung im Stillen erledigen zuverlässig Rainer und Jan Sieber.

Das 110-jährige Bestehen des Vereins wurde mit einem Bauernbrunch im Eichhof in Balgach gefeiert. – Die Frauen der Pelznähgruppe treffen sich im Winterhalbjahr wöchentlich und fertigen die beliebten Felltiere für das Meersäulispiel an der Jungtierschau an.

Erfolgreich an den Ausstellungen

Für die interne Vereinskonkurrenz der Kaninchenzüchter war die kantonale Ausstellung in Flums massgebend. Es siegte Walter Schefer vor Alois Bischofberger und Paul Zünd. An der schweizerischen Ausstellung in Freiburg errang Paul Zünd eine Gold-, Walter Schefer eine Silber- und Bronze- sowie Margrit Zünd ebenfalls eine Bronzemedaille. Beim Geflügel ist der Züchterkreis kleiner geworden. Vereinsmeisterin bei den Enten und Hühnern war Marlies Grüninger. An der «Schweizerischen» brillierten Marlies und Jakob Grünin­ger, wobei Jakob Grüninger bei den Hühnern eine Schweizer Rassensiegerin mit nach Hause nehmen durfte.

Kassier Peter Sturzenegger durfte trotz der verschiedenen Anlässe und der Anschaffung von neuen Vereinshemden von einem kleinen Vorschlag und gesunden Vereinsfinanzen berichten. Ein Dank ging vor allem an die Ortsgemeinden Au und Berneck für die grosszügige Unterstützung.

Mit Freude stimmte die Versammlung der Aufnahme eines neuen Vereinsmitgliedes zu.

Präsident Jakob Grüninger, Vizepräsident René Schelling, Kassier Peter Sturzenegger, Aktuar Jan Sieber und Geflügelobfrau Marlies Grüninger wurden für eine weitere Amtsdauer bestätigt, ebenso die Revisoren Kurt Schelling und Robert Künzler mit neuer Ersatzrevisorin Liliane Rickert. Thomas Rech demissionierte als Kaninchenobmann. Für seine langjährigen und treuen Dienste durfte er die Ehrenmitgliedschaft mit einem Geschenk in Empfang nehmen. Die Funktion bleibt vakant.

Interessantes Jahresprogramm

Peter Sturzenegger verwaltet seit 20 Jahren umsichtig die Vereinsfinanzen. Präsident Jakob Grünin- ger gehört dem OV Berneck-Au seit 25 Jahren an. In dieser Zeit übte er auch die Funktion des Stadelwarts beim OV-Stadel in der Held aus. Weitere Aufgaben sowie das Präsidentenamt hat er im Lauf der weiteren Jahre übernommen. Er darf künftig den Titel «Ehren-Stadelwart» führen. Beide Jubilare wurden mit Applaus und einem Präsent geehrt.

Auf 40 Vereinsjahre blicken Irma und Rolf Kubli zurück. Irma war viele Jahre zuverlässige Vereinskassierin und Rolf ein geübter Tätowiermeister. Auch sie wurden beschenkt.

2018 steht ein reichbefrachtetes Programm bevor. Die Jungtierschau ist auf 19./20. Mai mit Verschiebedatum 26./27. Mai beim Ornithologen-Stadel in der Held festgesetzt. (rsch)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.