Benefizkonzert für Neubau

Die Evangelische Kirchgemeinde Eichberg-Oberriet organisiert ein Weihnachtskonzert zugunsten des Vereins Rhyboot. Der ganze Erlös wird für den Neubau gespendet.

Drucken

EICHBERG. Das Konzert in der evangelischen Kirche in Eichberg findet am Samstag, 27. Dezember, statt.

Ein Quintett spielt unter der Leitung von Bruno Oberhammer, dem bekannten Orgelvirtuosen und ehemaligen Professor am Vorarlbergischen Landeskonservatorium.

Die weiteren Auftretenden sind Tobias Egle, Gabriel Morre (beide Trompete), Dietmar Harmann (Horn) und Georg Morre (Posaune). Alle Musiker standen bei renommierten Sinfonieorchestern unter Vertrag.

Institution «ist uns nahe»

Die Evangelische Kirchgemeinde Eichberg-Oberriet hat sich zu diesem Benefizkonzert entschlossen, weil sie es als Verpflichtung betrachtet, den Verein Rhyboot und sein ambitioniertes Bauprojekt zu unterstützen.

Der Verein Rhyboot, schreibt die Kirchgemeinde, stehe ihr als soziale Rheintaler Institution sehr nahe, zumal bei «Rhyboot» auch Kinder aus der Kirchgemeinde Eichberg-Oberriet Lebens- und Arbeitsräume fänden. Insgesamt ist der Verein bekanntlich auf Spendengelder in der Höhe von 3,3 Mio. Franken angewiesen.

Kollekte für «Rhyboot»

Die Evangelische Kirchgemeinde Eichberg-Oberriet verlangt für das Benefizkonzert zwar keinen Eintritt, hofft aber auf grosszügige Unterstützung des Vereins Rhyboot im Rahmen der Kollekte.

So kann jeder im Rahmen seiner Möglichkeiten mit einem finanziellen Zustupf zum Neubau beitragen. – Damit, getreu dem Motto des Konzerts («Wie schön leuchtet der Morgenstern»), auch dem Verein Rhyboot im übertragenen Sinn ein Stern leuchtet.

Schöne Barock-Musik

Die Musik, die zur Aufführung gelangt, ist sehr vielseitig und weihnachtlich. Unter anderem sind Kompositionen zu hören von Buxtehude, Bach und Gabrielli. Somit ist auch klar, welche Epoche zum Zuge kommt: der Barock. (gb)