Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Beide Sieger sind aus Oberriet

Oberriet  Wer das schönste und ausdruckstärkste Fohlen während des Sommers aufgezogen hat, stellte sich am Samstag unter den wachsamen Augen der Richter heraus.
Uschi Dietsche
Siegerhengst Peppino von Wichenstein drehte mit Mutter Prada stolz seine Runden.Bild: Sandra Leibacher

Siegerhengst Peppino von Wichenstein drehte mit Mutter Prada stolz seine Runden.Bild: Sandra Leibacher

Total wurden am vergangenen Samstagnachmittag 26 Fohlen vorgeführt. Begonnen hat der Anlass um 14 Uhr auf der Reitanlage Birkenau mit der Warmblutfohlenschau des Pferdezuchtvereins Rheintal.

Mehr als doppelt so viele Hengstfohlen

Acht Stutfohlen präsentierten sich zu Beginn und wurden im Exterieur, Gesamteindruck und vor allem auch im Gang bewertet. Von Maienfeld bis Grub kamen die Züchter her, die ihren Pferdenachwuchs bewerten liessen.

Sechs von den Stutfohlen konnten sich für den Rappel qualifizieren und siegreich war Luna vom Wichenstein (For Pleasure-Diarado) von Züchter Rino Weder Oberriet mit den Noten 8/ 8/ 9. Weiter waren aus dem Rheintal auf Rang vier Galina von Züchterin Sandra Keel, Lüchingen, und Quanora vom Fuchsnest auf Rang sechs von Evelyne und Reto Ulmann, Hinterforst.

Sieben Fohlen schafften den Einzug in den Rappel

Im Anschluss ging es weiter mit den Hengstfohlen, die anzahlmässig den grössten Teil stellten. Auch hier zeigten sich die Fohlen voller Stolz und trabten neben ihren Müttern her.

Auch hier kam der Sieger aus dem Gestüt Wichenstein, so wie bereits zuvor. Von den 18 Fohlen schafften sieben den Einzug in den Rappel und am besten präsentierte sich der schon fast weisse Peppino vom Wichenstein (Chaccon Blue-Cento) von Züchterin Karin Hanselmann Oberriet mit den Noten 9/ 8/ 8. Die weiteren Finalplatzierungen der Rheintaler Hengstfohlen waren auf Rang vier Cordian von Willi Segmüller, Eichberg, Carajan vom Storchenhof auf Rang sechs von Peter Thurnheer, Balgach, und auf Rang sieben klassierte sich Westwind von Wichenstein von Karin Hanselmann.

Wie üblich wurde nach solchen Vorführungen noch die Kollegschaft unter den Rösselern gepflegt und natürlich gefachsimpelt.

Freiberger Fohlen werden im Oktober beurteilt

Der Pferdezuchtverein Rheintal hat einmal mehr eine einwandfreie Schau organisiert und freut sich schon auf die Austragung des nächsten Anlasses am 6. Oktober.

Dann geht es ebenfalls wieder auf der Oberrieter Birkenau um die schönsten Freiberger Fohlen. Mehr Informationen gibt es unter www.pferdezuchtrheintal.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.