Bei Stallbrand: 700 Schweine wurden gerettet

Oberuzwil. In einem Schweinestall ist am Samstag ein Brand ausgebrochen. Weder Personen noch Tiere wurden dabei verletzt, jedoch entstand ein Sachschaden von mehreren tausend Franken.

Drucken

Oberuzwil. In einem Schweinestall ist am Samstag ein Brand ausgebrochen. Weder Personen noch Tiere wurden dabei verletzt, jedoch entstand ein Sachschaden von mehreren tausend Franken.

Kurz nach 14.30 Uhr entdeckte ein Landwirt Feuer im Schweinestall. Das offene Feuer löschte er selber. Der Mottbrand konnte durch die Feuerwehren Uzwil und Oberuzwil gelöscht werden. Im Schweinestall befanden sich 700 Schweine, die alle unversehrt blieben. Zur Ermittlung der Brandursache hat die Staatsanwaltschaft, Untersuchungsamt Gossau, Fachleute der Kantonspolizei beigezogen. Während des Einsatzes war die Fahrspur Flawil – Oberuzwil für den Durchgangsverkehr gesperrt. (red.)

Aktuelle Nachrichten