Bei der Hauptversammlung des STV Oberegg liegt der Fokus auf der Unterhaltung

Nadja Tobler wird an der HV des STV Oberegg zur Turnerin und Yannick Eugster zum Turner des Jahres gewählt.

Drucken
Teilen
Gesamtvorstand: (vorne v.l.) Nadja Tobler (Jugichefin), Sybille Oberson (Präsidentin), Jeannine Bischofberger (Präsidentin Frauenriege), (hinten v.l.) Marc Schmid (Präsident Männerriege), Yannick Eugster (Kassier), Rebecca Lambacher (Aktuarin), Andi Breu (Beisitzer).

Gesamtvorstand: (vorne v.l.) Nadja Tobler (Jugichefin), Sybille Oberson (Präsidentin), Jeannine Bischofberger (Präsidentin Frauenriege), (hinten v.l.) Marc Schmid (Präsident Männerriege), Yannick Eugster (Kassier), Rebecca Lambacher (Aktuarin), Andi Breu (Beisitzer).

Bild: pd

Turnen Kürzlich fand die 47. Hauptversammlung des STV Oberegg statt, welche mit 46 stimmberechtigten Mitgliedern etwas schlechter als im Vorjahr besucht war. Der Vorstand wurde einstimmig bestätigt. Die Jahresberichte der einzelnen Riegenleiter zeigten einmal mehr die grosse Breite an Trainingsmöglichkeiten innerhalb des STV Oberegg auf. Von der Jugi über Volleyball bis hin zu Aerobic und Zumba gibt es Möglichkeiten zur körperlichen Ertüchtigung für Jung und Alt. Diese Angebotsbreite lässt sich nur dank der freiwilligen Einsätze der zahlreichen Leiter erreichen, welche Woche für Woche tolle Turnstunden vorbereiten und leiten.

Budget und Rechnung

Die vom neuen Kassier Yannick Eugster einwandfrei geführte Vereinsrechnung schliesst mit einem Defizit von 6487 Franken, budgetiert war ein Verlust von 11170 Franken. Die wichtigsten Positionen der Vereinsrechnung wurden vom Kassier verständlich erläutert, so dass die Rechnung 2019 wie auch das Budget 2020 von der Versammlung einstimmig genehmigt wurden. Dank des immer noch beachtlichen Vereinsvermögens bleibt der Jahresbeitrag für Aktivmitglieder bei rekordverdächtig tiefen 60 Franken bestehen.

Vorstand bleibt vorerst unverändert

Wechsel im Vorstand blieben dieses Jahr aus. Der Vorstand wurde von der Versammlung einstimmig für ein weiteres Jahr wiedergewählt. Die Präsidentin Sybille Oberson eröffnete den Anwesenden allerdings, dass das Jahr 2020 ihr letztes als Präsidentin sein werde und sie auf die Hauptversammlung 2021 ihren Rücktritt bekannt gebe.

Nach acht Jahren gibt es wieder eine Unterhaltung

Einen besonderen Dank hat die Präsidentin an Angela Eugster gerichtet, welche ihren Rücktritt als Kitu-Leiterin bekannt gegeben hat. Sie hat diese Leitertätigkeit während mehr als zehn Jahren ausgeübt und sich für die Kleinsten des Turnvereins verdient gemacht.

Mit dem Titel Turnerin und Turner des Jahres durften sich Nadja Tobler und Yannick Eugster schmücken lassen. Sie waren im vergangenen Vereinsjahr die fleissigsten Vereinsmitglieder.

Vereinsjahr im Zeichen der Abendunterhaltung

Das Vereinsjahr 2020 steht voll und ganz im Zeichen der Abendunterhaltung, welche nach acht Jahren Pause wieder zur Austragung kommt. Die einzelnen Riegen werden wohl schon zeitnah ihre Trainings auf diesen Fokus richten, damit ihre verschiedenen Darbietungen für die Hauptprobe vom 18. November und die beiden Unterhaltungsabende vom 20. und 21. November sitzen. Ansonsten stehen auch 2020 wieder viele abwechslungsreiche Trainings und Anlässe auf dem Jahresprogramm. Interessierten stehen die Türen zum Besuch eines Schnuppertrainings in allen Riegen jederzeit offen.

Die Trainingszeiten können der Homepage www.stv-oberegg.ch entnommen werden.