Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

BEHINDERTENSPORT: Leitung in jüngeren Händen

Simone Michlig und Nathalie Waser sind neu Präsidentin bzw. technische Leiterin des Vereins Plusport Rheintal.
Engagiert für den Behindertensport (von links): Susanne Dedial, Nathalie Waser-Torgler, Rösli Zeller, Simone Michlig-Thür und Markus Auer. (Bild: pd)

Engagiert für den Behindertensport (von links): Susanne Dedial, Nathalie Waser-Torgler, Rösli Zeller, Simone Michlig-Thür und Markus Auer. (Bild: pd)

Rösli Zeller, die vor knapp zwei Jahren die Aufgaben als Präsidentin und technische Leiterin nach dem Tod ihres Gatten Emil übernommen hatte, konnte diese Ämter an der Mitgliederversammlung in jüngere Hände übergeben. Sie gab auch ihre Demission als Vorstandsmitglied (Vertreterin des Leiterteams) nach 31-jährigem Engagement bekannt. Weiterhin wird sie aber wöchentlich als Leiterin in beiden Gruppen in den Schwimm- und Turnstunden im Einsatz sein.

Simone Michlig-Thür, eine bekannte Sportlerin, und Nathalie Waser-Torgler, ebenfalls erfahren im Sportbereich, erklärten sich bereit, Aufgaben im Behindertensport zu übernehmen. Simone Michlig wird den Verein als Präsidentin und Nathalie Waser als technische Leiterin führen. Die beiden Frauen wurden mit grossem Applaus gewählt.

Waser setzt sich seit gut einem Jahr als Leiterin in einer Turngruppe ein. Nach wie vor führt der Verein die Turn- und Schwimmgruppen «gemischt» (körperlich, psychisch und geistig Behinderte) sowie «geistig Behinderte». Sechs Leiterinnen stehen Einsatz.

Seit einiger Zeit wird das Augenmerk vor allem auf die Förderung des Nachwuchses gelegt. Das jüngste Mitglied ist elfjährig. Die ältesten Aktivmitglieder sind 86 Jahre alt. Sie nehmen regelmässig am Schwimmen teil.

Für 50-jährige Aktivmitgliedschaft konnte die abtretende Präsidentin Heinz Thurnheer aus Rheineck ehren. Seit 40 Jahren Aktivmitglied sind Andrea Zünd, Altstätten, seit 35 Jahren Remo Castellucci und seit 25 Jahren Urs Brühwiler, beide Balgach. Für lückenlosen Schwimm- und Turnstundenbesuch im letzten Jahr konnten Edgar Hurni, Oberriet, und Marco Bösch, Altstätten, ein kleines Präsent entgegennehmen.

Wieder alle zwei Jahre am «grössten Sporterlebnis»

Nach längerem Unterbruch nimmt am 8. Juli eine Gruppe am Plusport-Tag in Magglingen teil. Der Verein wird diesen Sporttag neu jedes zweite Jahr besuchen – wenn die Special Olympics Aquatics nicht in Balgach stattfinden. Erwartet werden auf dem Areal End der Welt rund 1500 Athletinnen und Athleten, begleitet von 1000 Helfenden.

Als besondere Aktivitäten stehen zudem der Tennisnachmittag mit dem Tennisclub Oberriet und der Besuch am SFS Fu Day in Diepoldsau auf dem Jahresprogramm.

Besuch von der Verbandsspitze

Als Gast überbrachte Susanne Dedial vom Verband Plusport Behindertensport Schweiz eine Grussbotschaft und ehrte im Namen des Verbands das riesige, jahrzehntelange Engagement von Rösli Zeller. Auch Kassier Markus Auer würdigte diesen Einsatz und überreichte ihr ein Präsent. Dass sie noch als Leiterin im Einsatz steht, wurde ebenfalls verdankt.

Ein Essen sowie eine von Spendern unterstützte Tombola rundeten den Anlass ab. (pd)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.