Bea Sutter verlässt Redaktion

Redaktorin Bea Sutter hat gestern Abend mit einem kleinen Fest vor dem Firmengebäude der Rheintal Medien AG Abschied genommen.

Merken
Drucken
Teilen
Bea Sutter stösst mit Arbeitskollegen auf eine für sie gute Zukunft fern des Rheintals an. (Bilder: Monika von der Linden)

Bea Sutter stösst mit Arbeitskollegen auf eine für sie gute Zukunft fern des Rheintals an. (Bilder: Monika von der Linden)

BERNECK. Bea Sutter zieht aus privaten Gründen ins Säuliamt und verlässt deshalb die Redaktion von «Rheintaler» und «Rheintalische Volkszeitung» nach 17-jähriger Zugehörigkeit.

Guter Draht zur Bevölkerung

Bea Sutter hat als Redaktorin der beiden Lokalzeitungen zahlreiche Berichte verfasst und in den letzten Jahren auch die Veranstaltungsseiten der Weekend-Ausgabe betreut, die jeweils am Freitag erscheint.

Als Rheintalerin mit engen Verbindungen zu vielen Dorfvereinen, vor allem im mittleren Rheintal, sowie einem guten Draht zu Entscheidungsträgern in Politik, Wirtschaft und Kultur hat Bea Sutter mit ihren Zeitungsbeiträgen den Alltag und das vielfältige Geschehen in unserem Tal lebensnah abgebildet. Ihre Arbeiten zeugen von einer tiefen Verwurzelung mit dem St. Galler Rheintal und einer besonderen Liebe zu den hier lebenden Menschen.

Nicht nur Redaktorin

Viele gute Erinnerungen nimmt sie mit. Manchmal hat sie auch schmunzeln müssen. Zum Beispiel, wenn sie in die Kirche gegangen ist, haben manche Leute gemeint, sie würde einen Bericht für die Zeitung schreiben. Dabei habe sie – wie jeder andere dort auch – nur beten wollen.

Redaktion und Verlag danken Bea Sutter für ihren engagierten Einsatz im Dienste unserer Leserschaft und wünschen ihr für die private und berufliche Zukunft im Südwesten des Kantons Zürich alles Gute. (red.)