Bauchlandung des FC Rüthi

FUSSBALL. Rüthis optimaler Saisonstart (2 Spiele, 6 Punkte) ist gegen das bisher ebenfalls makellose Ruggell relativiert worden: Die Oberrheintaler verloren mit 0:3 (0:1). Eine richtige Torchance konnten sie nicht herausspielen.

Drucken
Teilen

FUSSBALL. Rüthis optimaler Saisonstart (2 Spiele, 6 Punkte) ist gegen das bisher ebenfalls makellose Ruggell relativiert worden: Die Oberrheintaler verloren mit 0:3 (0:1). Eine richtige Torchance konnten sie nicht herausspielen.

Bei drückender Hitze spielte die Mannschaft von Spielertrainer Vito Troisio die Rüthner mürbe und erzielten wunderschöne Tore aus dem Spiel heraus. Der Galavorstellung der Liechtensteiner hatte Rüthi nichts entgegenzusetzen: Die Oberrheintaler agierten mit vielen langen Bällen, die die gut stehende Ruggeller Hintermannschaft problemlos kontrollierte.

Nach der Pause wollte Marcel Lüchinger mit der Hereinnahme eines zusätzlichen Offensivspielers auf die Überlegenheit der Gäste reagieren. An der Charakteristik des Spiels änderte sich jedoch nichts: Ruggell hatte das Geschehen jederzeit im Griff, nahm die Rüthner mit gepflegtem Angriffsfussball auseinander. Bis zur Entscheidung dauerte es allerdings nochmals 20 Minuten. Spätestens nach dem 2:0 von Constantin Marxer wussten alle 200 Zuschauer, dass es für Rüthi nichts zu holen gibt. (pd)