Coronamassnahmen
Rheintaler Barbetriebe rufen zum Testen auf

Das Rheintaler Partyvolk erhält bei mobilen Teststationen in Altstätten und Widnau kurzfristig Covid-Zertifikate.

Hildegard Bickel
Drucken
Teilen
Damit niemand wegen der 3G-Regel auf ein Getränk im Ausgang verzichten muss, bieten mehrere Gastro- und Eventbetriebe an Wochenenden Testmöglichkeiten an. Alle Testwilligen, ob Gast oder nicht, können vorbeikommen.

Damit niemand wegen der 3G-Regel auf ein Getränk im Ausgang verzichten muss, bieten mehrere Gastro- und Eventbetriebe an Wochenenden Testmöglichkeiten an. Alle Testwilligen, ob Gast oder nicht, können vorbeikommen.

Weil seit Montag nur noch Gäste mit einem Covid-Zertifikat die Innenräume eines Restaurants oder einer Bar besuchen dürfen, haben sich Beizer eine Lösung überlegt. Wer nicht geimpft oder genesen ist, kann sich vor dem Wochenendausgang testen lassen. Ein ähnliches Konzept führten Veranstalter in den letzten Monaten bei zertifikatspflichtigen Festivals ein. Damit wird auch auf die Schwierigkeiten reagiert, einen zeitnahen Termin zum Testen zu erhalten.

In Altstätten eröffnet die IG Städtli-Gastro ein Testcenter auf dem Breite-Parkplatz. Freitags und samstags im September besteht das Angebot, sich kostenlos und ohne Termin testen zu lassen. Die Öffnungszeiten sind von 20 bis 24 Uhr. Nicht nur potenzielle Gäste haben Zutritt. Das Testcenter ist ausdrücklich allen zugänglich, die ein Covid-Zertifikat benötigen. «Angeboten wird ein Antigen-Schnelltest», sagt Gastronom Silvio Baumgartner, der unter anderem auch das «Kreuz» in Altstätten betreibt. Man arbeite mit einem Apotheker und Helfern zusammen. Bereits im August stand vor dem «Kreuz» eine Teststation zur Verfügung, die damals jedoch nur in wenigen Fällen beansprucht wurde.

Da nun die Zertifikatspflicht auf Personen ab 16 Jahren ausgeweitet wurde, hofft Silvio Baumgartner, dass das Partyvolk die Möglichkeit zum Testen nutzen wird. Das Testergebnis sei etwa 15 Minuten nach der Testung verfügbar und das Covid-Zertifikat könne vor Ort ausgedruckt werden.

Alle an Events teilhaben lassen

Auch im Restaurant Freiraum in Widnau wird auf die 3G-Regel reagiert. Mit einer klaren Ansage auf der Website:

«Auf unserer schönen Terrasse gilt: Alle sind willkommen.»

Die Restaurantinnenräume werden geschlossen, damit sich niemand diskriminiert fühlen muss. «Es ist uns wichtig, alle gleich zu behandeln», sagt Wirt Thomas Bösch. Die Bar, in der noch Events angekündigt sind, bleibt bis 4. Oktober geöffnet. Hier ist für den Zutritt ein Zertifikat nötig, weshalb es auch im «Freiraum» die Möglichkeit gibt, an einen negativen Testnachweis zu gelangen.

Jeweils donnerstags im September steht ein Testcenter von 21 bis 23 Uhr zur Verfügung. Termine werden keine vergeben. Egal ob Gast oder nicht, alle dürfen zum Testen vorbeikommen. Ob ein Ansturm zu erwarten sei, könne er nicht abschätzen, sagt Thomas Bösch. Er höre nach wie vor von zahlreichen jungen Menschen, dass sie nicht geimpft sind.

IG möchte weiterhin Testmöglichkeiten anbieten

Im Partylokal Falken in Eichberg wird ebenfalls direkt beim Eingang getestet, jeweils am Samstag von 23 bis 1 Uhr. Die mobile Teststation kam bereits im Sommer zum Einsatz. Die Betreiber des Lokals wollen das Angebot voraussichtlich auch weiterführen, wenn die Tests ab 1. Oktober kostenpflichtig werden. Gäste müssen dann die Kosten selbst tragen.

Auch die IG Städtli-Gastro Altstätten möchte weiterhin Testmöglichkeiten anbieten. Ein Konzept wird erarbeitet.

Aktuelle Nachrichten