Balgach: Zwei FDP-Kandidaten sollen die Interessen des GHI im Gemeinderat vertreten

Der Gewerbe-, Handels- und Industrieverein unterstützt bei den Gemeinderatswahlen Benjamin Gerber und Christoph Rütsche.

Drucken
Teilen
Der GHI-Vorstand mit Benjamin Gerber und Christoph Rütsche.

Der GHI-Vorstand mit Benjamin Gerber und Christoph Rütsche.

Bild: PD

(pd) Der Gewerbe-, Handels- und Industrieverein Balgach sagte seine 85. Mitgliederversammlung nicht ab, er verschob sie auf nach dem Lockdown. Die Versammlungsfreiheit genossen die Mitglieder beim Apéro, bevor Präsident Roger Seitz auf sein erstes Amtsjahr zurückblickte. Der 2019 neu zusammengesetzte Vorstand war sehr aktiv. Er organisierte Vereinsanlässe und gesellige Events und lancierte eine neue Homepage. Das Highlight war der Weihnachtsmarkt.

«Abwarten und Tee trinken» heisst es nun, bis das OK entscheiden kann, ob es auch im Corona-Jahr in Balgach traditionell-romantisch werden darf. Oberstes Ziel des Vereins mit 91 Mitgliedern ist, einen attraktiven, erfolgreichen Arbeits- und Marktplatz mit Nachhaltigkeit zu schaffen und zu erhalten. Um die Anliegen zu platzieren, sei es wichtig, ständig mit den Behörden in Kontakt zu sein. An der HV 2019 haben die Mitglieder den Vorstand mit der Suche von Gemeinderatskandidaten beauftragt.

Im April beschloss das Gremium, zwei Kandidaten zu unterstützen: Den parteilosen Benjamin Gerber und Christoph Rütsche (FDP). «Sie erfüllen das Profil, das es braucht, die Vereinsinteressen im Gemeinderat, in IGs und Kommissionen aktiv zu vertreten», schreibt GHI Balgach. Die Kandidaten bezeichnet der Verein als ein «starkes Mittepaket». Nachdem die FDP Rütsche aufgestellt hat, reichte der Gewerbeverband kürzlich Gerbers Nomination ein. Nach den Sommerferien geben die Kandidaten der Bevölkerung an verschiedenen Anlässen Gelegenheit, sie kennenzulernen.