balgach

Wunsch erfüllt: Kinder erhalten neue Fussballtore für den Winter

Gemeindepräsidentin Silvia Troxler erfüllte Balgacher Kindern einen besonderen Wunsch.

Drucken
Teilen
Zwanzig Kinder freuten sich zusammen mit Müttern, Gemeindepräsidentin Silvia Troxler sowie Sportanlagen-Leiter Stefan Zünd.

Zwanzig Kinder freuten sich zusammen mit Müttern, Gemeindepräsidentin Silvia Troxler sowie Sportanlagen-Leiter Stefan Zünd.

Bild: gk

(gk/red) Anfang Dezember besuchte eine Gruppe Primarschülerin­nen und -schüler die Balgacher Gemeindepräsidentin Silvia Troxler mit dem Ziel, einen Antrag in Form einer Karte zu stellen: «Liebe Frau Troxler; zurzeit können wir nicht Fussball spielen, weil die Fussballplätze gesperrt sind. Wir spielen auch gerne im Winter Fussball. Es fehlen jetzt auch auf den Plätzen die Tore. Wir wünschen uns einen Kunstrasen-Fussballplatz mit Banden und Netz. Es wäre sehr cool, wenn es klappen würde.»

Unterzeichnet war die Karte von 50 Kindern. Die Buben und Mädchen verliehen ihrem Anliegen Nachdruck, indem sie betonten, dass sogar der Balgacher Musiker Crimer das Vorhaben unterstütze. Und tatsächlich, die Karte enthielt ein Foto mit Crimer, der mitunterzeichnet hatte.

Silvia Troxler erklärte schliesslich, dass es für die Erstellung eines Kunstrasen-Fussballplatzes aufgrund der Kosten die Zustimmung der Stimmbürgerschaft bedürfe. Sie stellte den Kindern aber eine kurzfristige Lösung in Aussicht. Schon eine Woche später konnten die Schulkinder zwei neue Fussballtore in Empfang nehmen, die von den Mitarbeitenden der Sportanlagen auf der Aussenbahn aufgestellt wurden.