Balgach: Vandalen bauten das Zerstörte auf

Vandalen, die im Frühling bei der Tratthof-Feuerstelle gewütet haben, wurden ermittelt. Inzwischen haben einige von ihnen geholfen, die Schäden zu beheben.

Merken
Drucken
Teilen
Vandalen haben beim Aufbau der Hütte mitgeholfen. (Bild: pd)

Vandalen haben beim Aufbau der Hütte mitgeholfen. (Bild: pd)

Vandalen, die im Frühling bei der Tratthof-Feuerstelle gewütet haben, wurden ermittelt. Inzwischen haben einige von ihnen geholfen, die Schäden zu beheben.

16-Jährige feierten mit Wodka

Weil die Schuldigen gefunden wurden, sind heute die Umstände der Tat bekannt: Etwa zwanzig 16-Jährige feierten in den Frühlingsferien einen Geburtstag. Die Jugendlichen brachen einen Teil des Holzschuppens und des Zauns ab und verwendeten das Material als Brennholz. Sie hinterliessen auf dem beliebten Grillplatz eine Spur der Verwüstung, viel Abfall und ein Dutzend Wodkaflaschen.

Nachdem die Schuldigen ermittelt worden waren, konnte die Ortsgemeinde die Angelegenheit mit einem Vater so regeln, dass unter Einbezug der Schüler alles wieder aufgebaut wurde. Das ist nun geschehen. Drei der Jugendlichen haben beim Aufbau des neuen Schopfs mitgeholfen, sechs Jugendliche haben am Samstag beim Anstreichen mitgewirkt.

Die Kosten hat zunächst der Vater beglichen. Sie werden jedoch von den beteiligten Schülern zurückgefordert.

«Lerneffekt» erhofft

Die Ortsgemeinde schreibt, dank dieses Vorgehens habe sich von einer Anzeige bei der Polizei absehen lassen. Und weiter: «Wir hoffen, auch wenn nicht alle Beteiligten bei der Aufbauarbeit dabei waren, dass doch auch ein kleiner Lerneffekt zurückbleibt.» (gde/gb)