Balgach
Mit Schneepflug, Salzstreuer und zusätzlichen Einbauschubladen ausgerüstet – der Unterhaltungsdienst der Gemeinde hat ein neues Auto

Der Unterhaltsdienst der Gemeinde Balgach hat ein neues Fahrzeug, die Verwaltung drei neue Mitarbeitende.

Merken
Drucken
Teilen
Der Nissan Navara des Unterhaltsdienstes musste nach zwölf Jahren Nutzung ersetzt werden.

Der Nissan Navara des Unterhaltsdienstes musste nach zwölf Jahren Nutzung ersetzt werden.

Bilder: gk

(gk) Reto Custer von der Kaufmann Garage AG in Berneck übergab Sandro Hartmann, Leiter Unterhaltsdienste, und seinem Team im Beisein von Gemeindepräsidentin Silvia Troxler die Schlüssel des neuen Kommunalfahrzeugs. Das neu beschaffte Auto ist ein Nissan Navara. Balgach hat seit 2008 ein solches robustes, leistungsstarkes und vielseitiges Modell. Kürzlich musste es nach zwölf Jahren intensiver Nutzung ersetzt werden.

Das Fahrzeug wird mehrheitlich für wöchentliche Abfalltouren, Transporte und schwere Geländearbeiten wie die Reinigung der Kiesfänge oder für den Winterdienst genutzt. Das neue Fahrzeug wurde nach den Bedürfnissen der Unterhaltsdienste ausgerüstet, unter anderem mit Schneepflug, Salzstreuer und zusätzlichen Einbauschubladen und Boxen. Damit können Material und Geräte sehr geordnet mitgeführt werden.

Bürgersprechstunden nur wenig genutzt

Wegen Corona mussten die Geschäfte der Bürgerversammlung an die Urne verlegt werden. Vorgängig informierte Gemeindepräsidentin Silvia Troxler mittels Informationsvideo über die wichtigsten Themen aus dem Geschäftsbericht und über aktuelle Aufgaben und Projekte.

Um allen die Möglichkeit zu geben, Fragen zu stellen und Anregungen direkt mitzuteilen, fanden an fünf Abenden Bürgersprechstunden statt. Das Angebot stiess auf geringes Interesse: Nur drei Personen machten davon Gebrauch.

Ehrungen besonderer Leistungen: Jetzt melden

Jährlich erreichen Sportler, Musiker oder andere Personen und Gruppen starke Resultate oder Meilensteine in den Bereichen Kultur, Musik, Politik, Soziales oder Sport. Die Gemeinde will die besonderen Leistungen von Einwohnerinnen und Einwohnern und Vereinen aus Balgach ehren.

Alle sind daher gebeten, besondere Leistungen des Jahres 2020 zu melden. Dies bis Dienstag, 15. Juni, bei Pascal Steiger, E-Mail pascal.steiger@balgach.ch, mit entsprechenden Anlässen und Resultaten.

Hecken und Sträucher; Militär-Informationsabend

Die Gemeinde weist darauf hin, dass es durch hervorragende Äste oder zu gross gewachsene Hecken und Sträucher oft zu Sichtbeeinträchtigungen kommt. Sie bittet die Grundeigentümer, auf dem Grundstück alle sichtbehindernden Äste und Sträucher auf die gesetzlichen Abstände im Strassen- bzw. Ein- und Ausfahrtsbereich einer öffentlichen Strasse zurückzuschneiden. Dies dient der Verkehrssicherheit, ist aber auch ein Schutz vor rechtlichen Problemen. Grundeigentümer können zur Verantwortung gezogen werden, wenn es wegen Sichtbehinderungen durch Pflanzen an der Parzellengrenze zu Schäden oder Unfällen kommt.

Im 18. Lebensjahr haben alle Stellungspflichtigen den ersten Kontakt mit der Armee. Zum Orientierungstag werden alle Männer verbindlich aufgeboten, die Frauen unverbindlich eingeladen. Alle bekommen genaue Infos über rechtliche Grundlagen der Armee, ihre Aufträge und Truppengattungen, den Bevölkerungsschutz, den Zivildienst sowie den waffenlosen Militärdienst. Zentral sind Fragen zu Kaderlaufbahnen, zum Rekrutierungstermin und der Rekrutierung. Der Orientierungstag für den Jahrgang 2003 der Gemeinde Balgach findet am Dienstag, 29. Juni, im ri.nova in Rebstein statt – ob vor Ort oder als Webschulung, wird mit den Marschbefehlen rund sechs Wochen zuvor mitgeteilt.