Balgach
Hugo Fehr ist neuer Musikschulpräsident: Nach elf Jahren tritt Marcel Sieber als Präsident von «Musik im Zentrum – Musikschule Mittelrheintal» zurück

Die 43. Mitgliederversammlung musste ohne musikalische Einleitung beginnen. Auch der jeweils anschliessende Apéro, der wertvolle Gespräche zwischen Mitgliedern, Lehrpersonen und Behörden ermöglicht, durfte nicht stattfinden. Stattdessen wurde die Versammlung in brieflicher Form durchgeführt.

Merken
Drucken
Teilen

(pd) Über 90 Prozent der Abstimmungsbogen fanden den Weg zurück zum Musikzentrum. Dies zeigt die Treue und Wertschätzung der Mitglieder gegenüber der Schule. Alle Anträge und Vorlagen wurden genehmigt. Die Musikschule hat letztes Jahr nebst der Mitgliederversammlung viele weitere Anlässe infolge der Pandemie verschieben oder absagen müssen. Als Folge zeigt sich eine leicht zurückgegangene Schülerzahl ab August 2020. «Trotz intensiven Bemühungen ist es weniger gut gelungen, Kinder für den Instrumentalunterricht zu begeistern. Der physische Kontakt, der im letzten Jahr nur schwer umsetzbar war, ist für die musikalische Bildung von zentraler Bedeutung», schreibt Musik im Zentrum.

Präsidenten-Urgestein ehrenvoll verabschiedet

Als die Schule 1978 aus der Taufe gehoben wurde, war Marcel Sieber Gründungspräsident. 32 Jahre später übernahm er das Präsidium erneut, und er führte die Musikschule elf Jahre lang erfolgreich. Dank seiner Bemühungen gab es in einigen Schulen während der letzten elf Jahre neue, zeitgemässe Musikunterrichtszimmer. Nach dem Umbau der alten Einfachturnhalle der Oberstufe Mittelrheintal erhielt die Musikschule mehrere Unterrichtszimmer sowie Büroräume für Schulleitung und Verwaltung. Auch die Verbesserung der Anstellungsbedingungen für die über 50 Lehrkräfte war Sieber sehr wichtig.

Ein weiteres grosses Vorhaben war das neue Erscheinungsbild im Jubiläumsjahr 2018. Die ehemalige «Musikschule Unterrheintal» erhielt den Namen «Musik im Zentrum – Musikschule Mittelrheintal» und ein neues Logo. Neuer Präsident ist kein Unbekannter Im Rahmen der Mitgliederversammlung übergab Marcel Sieber die Führung. Die Mitglieder würdigten die Verdienste des scheidenden Präsidenten mit dessen Ernennung zum Ehrenmitglied. Die Verabschiedung in grösserem Rahmen erfolgt wegen der Pandemie später.

Mit Hugo Fehr hat Musik im Zentrum eine Nachfolgelösung gefunden. Der 66-Jährige Widnauer ist ein erfahrener Schulmann. Während 18 Jahren führte er die Widnauer Schule als Präsident und gehörte dem Gemeinderat an. Davor leitete er während 20 Jahren das Schulsekretariat. Schulführung, Unterricht und Bildung gehörten zu seinem Alltag. Musik hat auch in der Freizeit Hugo Fehrs einen hohen Stellenwert. Im Musikverein spielte er zehn Jahre lang Erste Trompete, er genoss an der Musikschule sechs Jahre E-Gitarre-Unterricht und bildet seit vier Jahren mit einem Kollegen ein Gitarren- und Gesangsduo.

Die Erneuerungswahlen der kommunalen Behörden im letzten Herbst hatten auch bei den Schulträgern personelle Änderungen zur Folge. Die Schule Widnau wird künftig von Tanja Sieber im Vorstand vertreten, jene von Berneck durch Andreas Mathieu. Die Musikschule hofft, dass die Pandemie bald wieder Konzerte im öffentlichen Raum zulässt. Nebst der Instrumentenvorstellung am Samstag, 8. Mai, tritt das Jugendsinfonieorchester mit einem speziellen Konzert im «Metropol»-Saal in Widnau und auf dem Gipfel des Chäserrugg auf. Im Juni findet die traditionelle Serenade in Diepoldsau statt.