Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

BALGACH: CVP-Ortspartei ist bereit für Wahlkampf

Die Balgacher CVP hat ihre Kandidaten für die Erneuerungswahlen vom kommenden Herbst nominiert. Zudem hat die Ortspartei die beiden Kandidatinnen für das Schulratspräsidium angehört – und hat eine der beiden empfohlen.
Die Kandidaten der CVP Balgach (v. l.): Urs Bürki, Ivo Herrsche, Bruno Frei, Moritz Schmid, Daniel Gouvernon, Nigg Weber, Urs Lüchinger; Philip Buschor, es fehlt: Peter Dobler. (Bild: pd)

Die Kandidaten der CVP Balgach (v. l.): Urs Bürki, Ivo Herrsche, Bruno Frei, Moritz Schmid, Daniel Gouvernon, Nigg Weber, Urs Lüchinger; Philip Buschor, es fehlt: Peter Dobler. (Bild: pd)

BALGACH. Am 25. September wählen die Balgacher Stimmbürgerinnen und Stimmbürger die Mitglieder der Gremien der politischen Gemeinde, Primarschulgemeinde sowie der OMR Heerbrugg. Die CVP Balgach hat für diese Wahlen laut einer Medienmitteilung «fähige Personen» gefunden, die sich in der Gemeinde engagieren wollen. Die Partei schreibt aber auch, es werde «auch für die CVP» immer schwieriger, geeignete Personen zu finden. Vor allem Frauen würden sich eher weniger darauf einlassen.

Die Mitglieder der CVP Balgach haben nun nominiert und den Wahlkampf eröffnet. Für den zurücktretenden Baufachmann Orlando Ferrari stellt sich der Geomatiker Bruno Frei mit seinem Fachwissen zur Verfügung. Er möchte mit den bisherigen Kandidaten Urs Lüchinger und Nigg Weber aktiv den Gemeinderat unterstützen und das Dorf in die Zukunft führen. Mit den erfahrenen Geschäftsprüfungskommissions-Mitgliedern Ivo Herrsche und Urs Bürki setzt die CVP auf Kontinuität. Die Vakanzen im Primarschulrat werden durch Philipp Buschor und Peter Dobler mit zwei Vätern abgedeckt. Für die GPK Primarschule sind die bisherigen Mitglieder Moritz Schmid und Daniel Gouvernon wieder dabei.

An die Nominationsversammlung hat die CVP die beiden Kandidatinnen für das Schulratspräsidium eingeladen. So konnten sich Karin Hasler von der SP sowie die parteiunabhängige Gabi Eigenmann vorstellen. Nach einer intensiven Diskussion haben sich die Mitglieder grossmehrheitlich für eine Empfehlung zugunsten von Gabi Eigenmann ausgesprochen. Auf eine Kampfwahl um den OMR-Schulratssitz wird bewusst verzichtet, da die FDP für Balgach eine Kandidatin ins Rennen schickt.

Anlässlich der Eröffnung der Kandidatengalerie am 9. September im Rathaus stehen sie allen Interessierten Rede und Antwort. Die CVP schreibt, sie werde ihrer «tragenden Rolle» in Balgach gerecht und zeichne sich durch ihr Engagement zum Wohl der Bevölkerung aus. (pd)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.