Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Bald Wechsel im Strandbad

Für Norbert Frei war der Bundesfeier-Brunch der letzte, den er verantwortet hat. Der 62-jährige Strandbad-Pächter geht auf die nächste Saison hin in den Ruhestand.
Gert Bruderer
Auf die nächste Saison hin geht Norbert Frei (links) in Pension, Christoph Meyer wird neuer Strandbad-Pächter. (Bild: Gert Bruderer)

Auf die nächste Saison hin geht Norbert Frei (links) in Pension, Christoph Meyer wird neuer Strandbad-Pächter. (Bild: Gert Bruderer)

Wer sein Nachfolger wird, steht schon fest. Es ist Christoph Meyer. Der neue Strandbad-Chef ist 34-jährig und lebt in Diepoldsau. In seine neue Tätigkeit hat er schon reichlich hineingeschnuppert.

An der Bundesfeier bescheinigte Myriam Geisser, die Präsidentin der organisierenden Einwohnerkommission, dem bisherigen Strandbad-Pächter eine starke Leistung während Jahrzehnten. Immer umsichtig und kompetent habe er Anlässe und Lager betreut. Er und sein Team hätten auch für die jüngste Bundesfeier «alles gegeben» und ein abermals herrliches Buffet bereitgestellt.

Für Norbert Frei war die diesjährige Bundesfeier die vierte im Strandbad. 15 Kollegen, sagt er, hätten ihm wieder geholfen.

Mit dem Sohn geht auch Frei

Seine bevorstehende frühzeitige Pensionierung begründet er mit dem Wechsel seines Sohnes Philipp, der bei ihm vor vier Jahren als Strandbad-Koch begonnen, nun jedoch einen Wechsel beschlossen habe.

Diesen Wechsel nehme er selbst zum Anlass für den Übertritt in den Ruhestand, sagt Norbert Frei. Was er nach 39 Jahren im Strandbad mit der bevorstehenden Freizeit anzufangen gedenkt?

Er lacht und sagt, das fragten alle. Wie man wisse, reise er sehr gern, nach Asien zum Beispiel, er lasse aber alles auf sich zukommen. Diese Gelassenheit war übrigens auch an der Bundesfeier feststellbar. Myriam Geisser staunte. Obschon so viel los war wie noch nie bei diesem Anlass, stand Norbert Frei seelenruhig auf der Wiese.

Wozu auch nervös sein – alles klappte wunderbar. Fürs Buffet, fügt Frei hinzu, sei eigentlich sowieso sein Sohn zuständig gewesen.

Premiere im September

Beim Blick nach vorn schwingt Freude mit. Denn noch vor seinem 63. Geburtstag am 29. März wird Norbert Frei, der drei Kinder hat, eine Premiere erleben: Eine seiner beiden Töchter, Tamara, erwartet ihr erstes Kind, so dass Norbert Frei erstmals Grossvater wird. Im September dürfte es so weit sein.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.