Bald neuer STV-Gesamtverein

An der 80. HV der Männerriege Heerbrugg erhielt der immer noch aktive Sepp Codoni Gratulationen zu 65 Jahren (!) Mitgliedschaft in der Männerriege.

Drucken

Turnen. Präsident Otto Benz hielt in seinem ausführlichen Jahresbericht Rückblick auf die Aktivitäten im letzten Jahr. Erfreulich war die Teilnahme der Riege am Rheintaler Seniorenwettkampf in Balgach und am kantonalen Sport-Fit-Tag in Marbach, ebenso die gute Beteiligung an der wöchentlichen Montags-Wanderung. Zudem gab es viele gesellschaftliche Anlässe; als Highlight erwähnte der Präsident die drei herrlichen Bike-, Velo- und Wandertage im Engadin.

Fusion

An der Hauptversammlung stand die Gründung eines Gesamtvereins STV Heerbrugg im Vordergrund. Das Vereinsturnen in Heerbrugg besteht aus den Vereinen STV Männerriege und STV Frauen, wobei bei den Frauen die Jugendriege integriert ist. Zwischen beiden Vereinen gibt wenig gemeinsame Aktivitäten. An der HV wurde nun beschlossen, einer Fusion zu einem Gesamtverein STV Heerbrugg zuzustimmen. Das primäre Ziel ist die Förderung der Jugi, die in Zukunft als eigenständige Riege mit eigenem Vorstand geführt werden soll. Ein weiteres Ziel ist die Gründung einer neuen Aktivriege. Nachdem die Frauenriege einer Fusion bereits zugestimmt hatte, sollte diese bis zum 10. September vollzogen sein – und an diesem Tag mit einem Sportfest gefeiert werden.

Anlässlich der Tatsache, dass die Männerriege vor 80 Jahren gegründet wurde, blickte Benz auf das Turnen in Heerbrugg zurück. Vor 90 Jahren wurde der Turnverein gegründet. 1931 folgte dann die Gründung der Männerriege. Die Damenriege gibt es seit 85 Jahren.

An der HV konnten drei aktive Männerriegler für ihre langjährige Vereinstreue geehrt werden: Sepp Codoni ist bereits 1946 in den TV Heerbrugg eingetreten und durfte somit für 65 Jahre im Verein herzliche Gratulationen entgegennehmen. Ebenfalls geehrt wurden Jürg Preising für seine 50 und Heinz Rohner für 40 Jahre Mitgliedschaft.

Aktiv im neuen Vereinsjahr

Die Ausführungen des Präsidenten Otto Benz und des Oberturners Heinz Christen zum Jahresprogramm 2011 zeigen ein wiederum aktives Vereinsjahr an. Nebst den üblichen Turnstunden am Donnerstag soll erneut an der Rheintaler Meisterschaft in Lienz und am kantonalen Sport-Fit-Tag in Walenstadt teilgenommen werden. Der zweitägige Ausflug wird in die Zentralschweiz führen und im Juni möchte die Wandergruppe die Via Spluga von Thusis nach Chiavenna unter die Füsse nehmen.

Der bisherige Vorstand wurde im Amt bestätigt. Ebenfalls unterstützten die Mitglieder den Antrag des Vorstandes, die Jahresbeiträge zu erhöhen, um in Zukunft wieder eine ausgeglichene Rechnung zu ermöglichen.

In der allgemeinen Umfrage nutzten Rolf Segmüller und Heinz Dubach die Gelegenheit, sich im Namen der Jugi für das Vertrauen und die versprochene finanzielle Unterstützung zu bedanken. Beide freuten sich, dass mit dem Fusionsentscheid der Grundstein für eine weiterhin blühende Jugendriege in Heerbrugg gelegt wurde. Gisi Zünd als Vertreterin der Frauenriege freute sich ebenfalls, dass eine gute Fusions-Lösung gefunden wurde.

Zum Schluss gab Heinz Christen die Rangliste der Jahresmeisterschaft bekannt. Die aus den Disziplinen Armbrustschiessen, Minigolf, Veloparcours, Kegeln und Fitness bestehende Meisterschaft wurde von Klaus Unterlechner gewonnen. (pd)

Aktuelle Nachrichten