BADMINTON: Spitzen-Badminton

Morgen Samstag und am Sonntag, 11./12. November, findet in Altstätten das neunte Rheintaler Badminton Open statt. Dabei sind Spitzen- und Hobbyspieler.

Drucken
Teilen
Badminton-Turnier für Spitzen- und Hobbyspieler in der Altstätter Schöntalhalle. (Bild: pd)

Badminton-Turnier für Spitzen- und Hobbyspieler in der Altstätter Schöntalhalle. (Bild: pd)

Nachdem die Anmeldungen beim organisierenden Badminton-Club St. Margrethen vorerst enttäuschend langsam eintrafen, musste die Anmeldefrist verlängert werden.

Doch mittlerweile sind die Organisatoren, die diesen Anlass erstmals auf zwei Tage ausdehnen, zufrieden: Mit rund 75 Einzelspielern und 65 Doppel- sowie Mixed-Paaren ist der Anmeldestand auf ähnlichem Niveau wie im Vorjahr. Obschon das Datum unglücklicherweise auf ein Wochenende fällt, an dem die Nationalliga-Teams eine Doppelrunde spielen, haben sich wieder zahlreiche regionale Spitzenspieler fürs Rheintaler Badminton Open (RTBO) angemeldet.

Im Männerturnier gibt es 1000 Ranking-Punkte

Im Einzel der Männer zählt das Turnier in der Altstätter Schönthalhalle damit zur zweithöchsten nationalen Klasse, der Sieger wird 1000 Punkte für das nationale Ranking gewinnen. Bei den Frauen wird es für die Siegerin 500 Punkte zu gewinnen geben.

Weniger um Ranking-Punkte, aber genauso um jeden Satz wird in der Plauschkategorie gekämpft. Da es in der Einzel- und Doppelkonkurrenz am Samstag noch freie Plätze hat, können sich Kurzentschlossene bis am Samstagmorgen um 8.30 Uhr am Turniertisch anmelden. Die Plauschkategorie beginnt um etwa 9.30 Uhr mit dem Doppel, am Nachmittag finden die Einzelspiele statt.

Am Sonntag finden dann die Frauen- und Männer-Einzelkonkurrenzen der Lizenzierten statt. Um 9 Uhr geht es mit den ersten Spielen los. Weil das Turnier erstmals im sogenannten «Schoch-Modus» ausgetragen wird, gibt es für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer vier Spiele. (pd)

Mehr Infos: www. rtbo.ch