Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

BADMINTON: Oliver Lei wird Ehrenmitglied

An der Hauptversammlung des BC St. Margrethen berichtete der zum Ehrenmitglied ernannte Interclub-Chef von sportlichen Erfolgen der Senioren und Junioren – aber auch vom Doppelabstieg der Aktiventeams.
Gut besuchte Plausch-Doppelmeisterschaft des Badmintonclubs St. Margrethen. (Bild: pd)

Gut besuchte Plausch-Doppelmeisterschaft des Badmintonclubs St. Margrethen. (Bild: pd)

An der Hauptversammlung des Badminton-Clubs St. Margrethen begrüsste Präsident Mischa Thurnherr im Restaurant Gletscherhügel knapp 30 Mitglieder.

Neben sportlichen Erfolgen an den Schweizer Senioren-Meisterschaften sowie an Junioren-Turnieren musste Interclub-Chef Oliver Lei leider auch vom Abstieg der beiden Teams aus der 2. und 3. Liga berichten. ­Finanziell steht der Verein dank dem Rheintaler Badminton Open auf gesunden Beinen, der Mitgliederbestand blieb nach zahlreichen Jahren des Wachstums stabil.

Einer der aktivsten Vereine der Schweiz

Erstmals startete der Badmintonclub St. Margrethen gemeinsam mit dem BC Oberrheintal mit fünf Interclub-Teams in die vergangene Saison. Damit gehört man schweizweit zu den aktivsten Badmintonvereinen. Allerdings verlief die Saison für die erste sowie die zweite Mannschaft wie erwartet schwierig, und so musste man trotz Kampfs bis zum Saisonende letztlich den Abstieg beider Teams hinnehmen.

Weil sich das vierte Team in der 4. Liga für die Aufstiegsspiele qualifizierte, könnten die Rheintaler nächste Saison bei einem Aufstieg mit zwei Teams in der 3. Liga starten.

Finanziell lief es dem Verein deutlich besser als auf sportlichem Parkett: Dank dem erneut sehr gut besuchten Rheintaler Badminton Open im November konnte Sandra Thurnherr aus dem Ressort Finanzen wieder einen positiven Jahresabschluss vermelden.

Hallenproblematik wegen guten Trainingsbesuchs

Die Trainingsbesuche waren vor allem zu Beginn der Saison ausserordentlich gut, so dass weiterhin nach einem neuen Hallenplatz gesucht wird. Leider gibt es im Unterrheintal im Winterhalbjahr nach wie vor zu wenig Platz in den Turnhallen, so dass der Verein kaum noch weiter wachsen kann.

Nach zwei Austritten aus dem Vorstand wurden Nina Eggenberger und Andreas Scherrer mit Applaus als neue Vorstandsmitglieder gewählt. Oliver Lei wurde für seinen unermüdlichen Einsatz für den Verein zum Ehrenmitglied ernannt: Lei hat in den vergangenen knapp 30 Jahren vom Juniorenalter an in allen Aktivteams mitgewirkt und auch im Vorstand in beinahe allen Ämtern rund 20 Jahre gearbeitet: Präsident, Interclub-Chef, Kassier, Juniorentrainer und OK-­Präsident des Ostschweizer Verbands waren nur seine wichtigsten Funktionen, die er für den Badminton-Club St. Margrethen bis heute inne hatte. Lei bleibt weiterhin als Interclub-Chef im Vorstand des Vereins.

Clubmeisterschaften in und vor der Halle

Am Tag nach der Hauptversammlung fand in der Turnhalle Rosenberg die beliebte Plausch-Doppelmeisterschaft statt. Einmal mehr perfekt organisiert von Nadia Thurnherr spielten die 18 Mitglieder nicht nur in der Halle über das im Herbst dank dem erfolgreichen Crowdfunding-Projekt angeschaffte neue Badmintonnetz, sondern auch draussen an sechs verschiedenen Posten, an denen Geschicklichkeit, Reaktion und Zielvermögen getestet wurden. (pd)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.