Autofahrer prallt in Mauer und verletzt sich tödlich

ESCHENZ. Nach einem Selbstunfall ist ein Autofahrer in der Nacht auf gestern noch auf der Unfallstelle gestorben. Der 46-Jährige verlor in einer Rechtskurve zwischen Mammern und Eschenz die Kontrolle über sein Fahrzeug. Er kam ins Schleudern und prallte in eine Mauer.

Merken
Drucken
Teilen

ESCHENZ. Nach einem Selbstunfall ist ein Autofahrer in der Nacht auf gestern noch auf der Unfallstelle gestorben. Der 46-Jährige verlor in einer Rechtskurve zwischen Mammern und Eschenz die Kontrolle über sein Fahrzeug. Er kam ins Schleudern und prallte in eine Mauer. Dabei zog er sich derart schwere Verletzungen zu, dass er noch auf der Unfallstelle starb. Reanimationsversuche der Rettungssanitäter blieben erfolglos, wie die Thurgauer Kantonspolizei gestern mitteilte. Die Feuerwehr sperrte die Strasse nach dem Unfall für vier Stunden. Spezialisten des kriminaltechnischen Dienstes der Polizei sicherten Spuren. Die Kantonspolizei sucht Zeugen: 052 725 46 00. (sda)