Auto schleudert in die Leitplanke

BUCHS. Am Dienstagabend um 17.30 Uhr ist ein Auto auf der Autobahn A13 mit einer Leitplanke kollidiert. Nach Aussagen des 57-jährigen Fahrers dieses Autos war ein schwarzer BMW indirekt am Unfall beteiligt. Die Kantonspolizei St. Gallen sucht Zeugen.

Drucken
Teilen

BUCHS. Am Dienstagabend um 17.30 Uhr ist ein Auto auf der Autobahn A13 mit einer Leitplanke kollidiert. Nach Aussagen des 57-jährigen Fahrers dieses Autos war ein schwarzer BMW indirekt am Unfall beteiligt. Die Kantonspolizei St. Gallen sucht Zeugen. Ein 57-Jähriger fuhr mit seinem Auto auf der Überholspur der A13 von Sevelen Richtung Haag. Er musste stark abbremsen. Daraufhin drehte es das Auto im Gegenuhrzeigersinn und kollidierte mit der vorderen, rechten Fahrzeugseite mit der Mittelleitplanke. Es schleuderte über beide Fahrspuren und kam letztlich auf dem Pannenstreifen mit Front in Richtung Mittelleitplanke zum Stillstand. Gemäss Aussagen des Unfallverursachers war beim Selbstunfall ein schwarzer BMW indirekt beteiligt. Die Aussagen des BMW-Fahrers gehen aber diametral mit den Aussagen des 57-Jährigen auseinander.

Zeugen werden gebeten, sich mit dem Polizeistützpunkt Mels, 058 229 78 00, in Verbindung zu setzen. (kapo)