Auto brennt auf der A14 aus

Feldkirch. Gestern Morgen gegen sechs Uhr fuhr ein 31-jähriger Mann aus Ludesch mit seinem Pkw auf der A14 Richtung Deutschland. Kurz nach dem Ambergtunnel bemerkte er im Rückspiegel, dass im Bereich des Auspuffs etwas nicht stimmte bzw. es zu einer Rauchentwicklung kam.

Drucken

Feldkirch. Gestern Morgen gegen sechs Uhr fuhr ein 31-jähriger Mann aus Ludesch mit seinem Pkw auf der A14 Richtung Deutschland. Kurz nach dem Ambergtunnel bemerkte er im Rückspiegel, dass im Bereich des Auspuffs etwas nicht stimmte bzw. es zu einer Rauchentwicklung kam. Er blieb bei km 36,5 auf dem Pannenstreifen stehen. Das Fahrzeug fing dann aufgrund eines technischen Defektes im Motorraum zu brennen an. Der PKW stand in kürzester Zeit in Vollbrand. Die Feuerwehr Rankweil konnte den Fahrzeugbrand unter Kontrolle bringen. Eine Sperre der ersten Fahrspur wurde von sechs bis sieben Uhr verfügt. (pd)