Austauschstation in Kriessern von Sprayereien und Verunreinigungen verunstaltet

Mitte Monat wurde das Häuschen im Gebiet Trittgass beschmiert, die Politische Gemeinde Oberriet hat Anzeige erstattet.

Drucken
Teilen
An der Fassade der Austauschstation in Kriessern haben sich unbekannte Vandalen verewigt.

An der Fassade der Austauschstation in Kriessern haben sich unbekannte Vandalen verewigt.

Bild: pd

(gk) Sprayereien und Verunreinigungen zerstören ein gepflegtes Ortsbild. Umso ärgerlicher ist es, wenn durch absichtliche und grundlose Vandalen- akte Sachen, die öffentliches oder privates Eigentum sind, beschädigt werden. Die unerwünschten Schmierereien müssen entfernt werden, was äusserst mühsam und mit teils hohen Kosten verbunden ist.

Die Wasserversorgung Oberriet musste Mitte September Verunstaltungen bei der Austauschstation Oberriet-Widnau im Gebiet Trittgass in Kriessern feststellen. Die Täterschaft ist nicht bekannt. Das Vorgehen dieser fragwürdigen Künstler ist jedoch äusserst unerfreulich. Die Gemeinde appelliert an die Fehlbaren, sich selbst bei der Gemeinde zu melden. Die Gemeinde ist dankbar, wenn sich auch Leute aus der Bevölkerung melden, die über Informationen zu besagtem Vorfall verfügen, unter Telefon 071 763 64 20 oder an die E-Mail-Adresse kanzlei@oberriet.ch.