Ausgeglichene Rechnung budgetiert

Drucken
Teilen

WOLFHALDEN. Der Voranschlag 2012 basiert auf einem für die natürlichen Personen unveränderten Gemeindesteuerfuss von 4,20 Einheiten. Für 2012 wird demnach von den natürlichen Personen ein Steuerertrag von 4 300 000 Franken erwartet. Zusammen mit dem auf 400 000 Franken geschätzten Ertrag bei den juristischen Personen wird von einem Gesamtertrag von 4 700 000 Franken (um 5,6 Prozent über dem Budgetbetrag pro 2011 von 4 450 000 Franken) ausgegangen. Diese Prognose liegt im Rahmen der im Kanton AR generell gesetzten Erwartungen zum Steueraufkommen. Der Ertrag pro Steuereinheit käme damit auf 1 119 000 Franken zu stehen. Im Vergleich zum Budget 2011 (1 060 000 Franken pro Einheit) darf also mit einer weiteren Steigerung gerechnet werden. Die laufende Rechnung 2012 sollte bei einem Aufwand von 9 587 700 Franken sowie einem Ertrag von 9 566 200 Franken praktisch ausgeglichen ausfallen. Der kleine Aufwandüberschuss bzw. Fehlbetrag von 21 500 Franken kann durch einen Bezug aus dem gut dotierten Eigenkapitalkonto (Saldo per 31. Dezember 2010 bei Fr. 1 702 285.31) gedeckt werden.

Die Investitionsrechnung sieht einen Ausgabenüberschuss (= Nettoinvestitionen) von 1 124 000 Franken vor. Den Ausgaben von total 1 174 000 Franken stehen dabei Einnahmen von 50 000 Franken gegenüber. Für Abschreibungen sind 491 000 Franken eingestellt. Dies entspricht der Vorgabe im kantonalen Finanzhaushaltsgesetz, das Abschreibungen von 8 Prozent auf dem Restbuchwert des Verwaltungsvermögens fordert. Die Urnenabstimmung über das Budget 2012 findet am 27. November statt. Weitere Informationen werden mit den Abstimmungsunterlagen beziehungsweise an der öffentlichen Orientierungsversammlung vom Mittwoch, 9. November (20 Uhr in der Kirche) geliefert.

Regionale Feuerwehr: Budget

Per 1. Januar 2011 ist Wolfhalden dem Zweckverband «Regionale Feuerwehr Heiden-Grub-Eggersriet-Wolfhalden» beigetreten. Die Feuerwehrkommission des Verbandes hat Mitte August das Budget 2012 zuhanden der angeschlossenen Gemeinden verabschiedet. Der zu erwartende Nettoaufwand von 740 700 Franken verteilt sich wie folgt: Gemeinde Heiden 46,31 Prozent 343 039 Franken; Gemeinde Grub AR 11,22 Prozent 83 099 Franken; Gemeinde Eggersriet 21,26 Prozent 157 499 Franken; Gemeinde Wolfhalden 21,20 Prozent 157 062 Franken. Massgebende Faktoren bilden einerseits die Einwohnerzahlen und anderseits die Neubauwerte aller versicherten Gebäude. Der Gemeinderat Wolfhalden hat dem Budget 2012 zugestimmt.

Wasserversorgung

Im Zuge der Staatsstrassensanierung im Bereich Bruggmühle – Plätzle (2010) musste auch die Wasserversorgung die notwendigen Erneuerungen beim Wasserleitungsnetz durchführen. Der anfängliche Kostenvoranschlag kam auf rund 122 000 Franken zu stehen. Im Zuge der Realisierung des Strassenprojektes wurden bedeutende Änderungen in den Böschungsbereichen (Stützmauern u. dgl.) vorgenommen. Dies führte bei der Erneuerung der Wasserleitungen zu Projektänderungen und leider auch zu unerwarteten Mehrkosten. Die vorliegende, vom Gemeinderat genehmigte Schlussabrechnung zeigt, dass bei Gesamtkosten von Fr. 168 755.85 und einem Assekuranzbeitrag von Fr. 25 088.50 der Gemeinde noch Nettokosten von 143 667 Franken verblieben sind.

Baubewilligungen

Die Baubewilligungskommission hat folgende Baubewilligungen erteilt bzw. weitergeleitet: Lüchinger-Bartholet Stephan und Brigitte, Krummenseestrasse 5, 9451 Kriessern; Wärmepumpenanlage mit Erdsonde auf Parz. Nr. 890, Scheibenweid; Gasser Peter, Hinterhasle 1014, Wolfhalden, Ersatz Ölheizung durch Luft/Wasser-Wärmepumpe auf Parz. Nr. 1318, Hinterhasli; Lutz Hansruedi, Wüschbach 153, Wolfhalden; Anpassung Vorplatz mit Pflastersteinen auf Parz. Nr. 438/439, Wüschbach. (gk)

Aktuelle Nachrichten