Ausflug Emmental – Innerschweiz

st. margrethen. 20 Frauen trafen sich frühmorgens vor dem Gemeindehaus zum Jubiläumsausflug. Mit dem Car fuhr die Gruppe über Zürich – Burgdorf nach Bärau. In der Glockengiesserei Berger konnte die Schar live miterleben, wie eine Glocke geformt und gegossen wird.

Drucken
Teilen
Der Freie Turnclub St. Margrethen beim Plausch-Hornussen. (Bild: fs)

Der Freie Turnclub St. Margrethen beim Plausch-Hornussen. (Bild: fs)

st. margrethen. 20 Frauen trafen sich frühmorgens vor dem Gemeindehaus zum Jubiläumsausflug. Mit dem Car fuhr die Gruppe über Zürich – Burgdorf nach Bärau. In der Glockengiesserei Berger konnte die Schar live miterleben, wie eine Glocke geformt und gegossen wird. Alle Frauen durften bei der Beschriftung und Verzierung der Glocke selber Hand anlegen. So entstand ein wunderschönes und sehr individuelles Andenken für den FTC. Nach dem Mittagessen in Langnau im Emmental fuhr man bis nach Dentenberg zum Plausch-Hornussen.

Obwohl kein Naturtalent unter der Damenschar entdeckt wurde, machte das Üben allen Spass, und es wurde herzlich und viel gelacht. In Wilen am Sarnersee übernachteten die Frauen im Seehotel Wilerbad. Am nächsten Tag fuhren die Turnerinnen mit der steilsten Zahnradbahn der Welt auf den Pilatus (2132 m ü. M.). Von dort genossen alle bei schönstem Wetter die sensationelle Aussicht in die vielen Berggipfel der Alpen. Zurück ging's mit der Luftseil- und Gondelbahn und teilweise auch zu Fuss bis nach Kriens.

Mit dem Car fuhr der Freie Turnclub weiter bis nach Oberarth und besichtigte die traditionsreiche Brennerei Fassbind. Nach einer kleinen Verkostung und einem feinen Imbiss führte der Heimweg über den Sattel und dem Walensee entlang zurück nach St. Margrethen. (FS)