Aus christlicher Sicht: Osterlamm

Jesus Christus ins Zentrum des Glaubens zu stellen, ist für Christen eine Selbstverständlichkeit. Fegen Wogen der Zeit oder der gesellschaftlichen Veränderungen über die Glaubenslandschaft hinweg, sorgt der Blick auf ihn für Ruhe und Festigkeit.

Drucken
Teilen

Jesus Christus ins Zentrum des Glaubens zu stellen, ist für Christen eine Selbstverständlichkeit. Fegen Wogen der Zeit oder der gesellschaftlichen Veränderungen über die Glaubenslandschaft hinweg, sorgt der Blick auf ihn für Ruhe und Festigkeit. Ringen die Kirchen um den rechten Kurs, wenn die Mannschaft sich nicht einigen kann oder der Kapitän weder Karte noch Sterne versteht, dann ist die Orientierung an Jesus Christus gleichsam der Kompass, der den Weg weist. Diese spirituelle Neuausrichtung auf Jesus hin ist ein Schatz, der immer wieder neu gehoben werden will. Welcher Jesus darf es sein?

Diakon Carsten Wolfers aus Widnau beschreibt das Osterfest, den Blick auf das Lamm Gottes aus christlicher Sicht. rheintal 44

Aktuelle Nachrichten