Auftaktniederlage des HCR in Teufen

HANDBALL. Die Männer des HC Rheintal sind mit grossen Erwartungen nach Teufen gereist. Doch die Mannschaft des Trainerduos Eder/Bäuerle tat sich in den 20 Minuten im Angriff gegen die offensive Abwehr der Teufener schwer. Im Gegensatz zum Angriff, funktionierte die Abwehr bis zur Pause sehr gut.

Merken
Drucken
Teilen

HANDBALL. Die Männer des HC Rheintal sind mit grossen Erwartungen nach Teufen gereist. Doch die Mannschaft des Trainerduos Eder/Bäuerle tat sich in den 20 Minuten im Angriff gegen die offensive Abwehr der Teufener schwer. Im Gegensatz zum Angriff, funktionierte die Abwehr bis zur Pause sehr gut. Da es in den letzten zehn Minuten vor der Pause auch im Angriff klappte, konnte der Fünf-Tore-Rückstand bis auf 10:11 reduziert werden.

Infolge vieler Fehler nach der Pause lag der HCR aber schon nach zehn Minuten wieder vier Tore im Rückstand. Diesen konnten die Rheintaler trotz unermüdlichen Einsatzes nicht mehr wettmachen. Sie verloren schliesslich klar mit 19:27.

Trotz der Startniederlage hat man bei den jungen Rheintalern, die ohne Spielertrainer Jürg Bäuerle im Durchschnitt gerade mal 21 Jahre alt sind, viele gute Ansätze gesehen. Wenn weiter gut gearbeitet wird, werden sich früher oder später auch die Erfolge einstellen. (pd)

Rheintal: Jürg Bäuerle, Fabio Di Natale, Dominic Frohmann, Sandro Grob, Martin Horg, Lirim Morina, Fabian Rabatscher, Jürg Schwarber, Marc Schwarber, Sandro Sieber, Dario Städler, Roman Städler, Samuel Willi. Coach: Gabor Eder.