Auftakt ins Wasser gefallen

ALTSTÄTTEN. Mit der amerikanischen Komödie «Magic Mike XXL» sollte gestern eigentlich das Altstätter Open-Air-Filmfestival «Film im Städtli» starten. Das Gewitter machte Organisatoren und Freiluftkino-Fans aber einen Strich durch die Rechnung.

Max Tinner
Drucken
Teilen
Diese Frauen hätten sich den Film auch im Regen angesehen. Die Vorstellung wurde abgesagt, weil Sturmböen zu befürchten waren. Als Trost gab es von «Film im Städtli»-Organisator Pascal Zäch Freikarten. (Bild: Max Tinner)

Diese Frauen hätten sich den Film auch im Regen angesehen. Die Vorstellung wurde abgesagt, weil Sturmböen zu befürchten waren. Als Trost gab es von «Film im Städtli»-Organisator Pascal Zäch Freikarten. (Bild: Max Tinner)

Hätte es nur geregnet, wäre der Film nach einem bereits überstandenen Hagelwetter zwar aufgeführt worden. Weil das Wetterradar aber weitere Sturmböen erwarten liess, entschieden sich die Organisatoren Pascal und Aldo Zäch vom Kinotheater Madlen, die Vorstellung abzusagen.

Freikarten für Wetterfeste

Ein gutes Dutzend wetterfeste Kinogänger, die gewillt gewesen wären, Regen, Blitz und Donner zu trotzen, bekamen Freikarten geschenkt. Mit diesen können sie sich den Film, der gestern für die Eröffnung des «Film im Städtli» vorgesehen war, im Kino Madlen in Heerbrugg ansehen. «Magic Mike XXL» läuft dort auch nächste Woche noch.

Das Open-Air-Kino im Städtli ist aber längst noch nicht gescheitert: Für die nächsten Abende rechnet Meteo Schweiz nämlich mit geeigneterem Open-Air-Kinowetter. Ausser am Bundesfeiertag wird bis 7. August jeden Abend ein anderer Film aufgeführt.

Beeindruckendes Ambiente

Beeindruckend sind nicht nur die auserlesenen Filme: Die spezielle Atmosphäre dieses Freiluft-Kinosaals – umrahmt von Altstadthäusern und mit der Stadtkirche vor einem, die sich über der Leinwand dem Sternenhimmel entgegen zu strecken scheint – macht die Altstätter Open-Air-Kinoabende zu einem besonderen Erlebnis. Heute steht «Monsieur Claude und seine Töchter» auf dem Programm, morgen «Usfahrt Oerlike».