Aufschwung

Der Gemeinderat möchte mit einem angemessenen qualitativen Wachstum den nachhaltigen Wiederaufschwung in St. Margrethen erwirken.

Drucken
Teilen

Der Gemeinderat möchte mit einem angemessenen qualitativen Wachstum den nachhaltigen Wiederaufschwung in St. Margrethen erwirken. Der Fokus ist auf den Neubau von Qualitätswohnraum, die Revitalisierung von Industriebrachen, die energetische Sanierung von Altliegenschaften und die Schaffung neuer Baugebiete innerhalb des bestehenden Siedlungsgebietes gerichtet.

Mit diesen Massnahmen sollen wieder vermehrt Schweizer Mittelstandspersonen und -familien zum Zuzug bewogen werden. Die Schaffung neuer Baugebiete kann aktiv gefördert werden, indem alte Bausubstanz, die nicht mehr sanierungswürdig ist, rascher abgebrochen wird.

Damit wird die innere Verdichtung vorangetrieben und eine Siedlungsentwicklung innerhalb der heute ausgeschiedenen Bauzonengrenzen begünstigt.

Mit der knappen Ressource Boden wird haushälterisch umgegangen und der fortschreitenden Zersiedelung des Lebensraums entgegengewirkt.. (gk)

Aktuelle Nachrichten