Aufs gleiche Säuli gewettet

Das erste Säulirennen am St. Mazamba liess sich der Gemeinderat nicht entgehen. Reto Friedauer und Darina Lechner setzten auf das gleiche Schwein.

Drucken
Teilen
Roberto liegt direkt nach dem Start in Führung.

Roberto liegt direkt nach dem Start in Führung.

Gemeindepräsident Reto Friedauer und Gemeinderätin Darina Lechner hatten eine gutes Händchen beim Wetten. Sie setzten auf Roberto, und er war der Sieger des ersten Durchgangs auf dem dreissig Meter langen Parcours.

Wie viele andere Besucherinnen und Besucher hatten sie richtig gewettet. Über den Gewinner des Hauptpreises – eine Saisonkarte für die Badi Bruggerhorn – entschied aber das Los.

Reto Friedauer konnte die richtige Nummer vorweisen. «Ich gehe nicht so oft in die Badi», sagte er, «können wir noch eine Runde losen, dann bekommt ein Kind die Chance?» Gesagt, getan.

Das nächste Los fiel auf Darina Lechner. Auch sie verzichtete grosszügig. «Das sind aber wirklich Fleissige. Die Gemeinderäte können noch nicht einmal in die Badi gehen», witzelte Rudolf Langjahr. Er leitete das Rennen und fand später noch einen nicht gemeinderätlichen Abnehmer für den Gewinn.

«Jetzt sind wir ein Schweinerat», kommentierte der dritte Gemeinderat im Bunde das Losglück seiner Kollegen. Er hatte nicht auf Roberto gewettet.

Gemeindepräsident Reto Friedauer und Gemeinderätin Darina Lechner verzichteten beide auf ihren Wettgewinn.

Gemeindepräsident Reto Friedauer und Gemeinderätin Darina Lechner verzichteten beide auf ihren Wettgewinn.