Auffahrunfälle nach Fehlalarm

Mols. Am frühen Samstagmorgen löste im Frattentunnel auf der Walensee-Autobahn, Richtung Zürich, die Brandmeldeanlage eine Tunnelsperrung aus. Wegen dieser Sperrung kam es auf der Autobahn zu Rückstaus und zu Auffahrkollisionen. Dabei verletzten sich fünf Automobilisten.

Drucken
Teilen

Mols. Am frühen Samstagmorgen löste im Frattentunnel auf der Walensee-Autobahn, Richtung Zürich, die Brandmeldeanlage eine Tunnelsperrung aus. Wegen dieser Sperrung kam es auf der Autobahn zu Rückstaus und zu Auffahrkollisionen. Dabei verletzten sich fünf Automobilisten. Die Autobahn A3 Richtung Zürich musste während rund zweieinhalb Stunden gesperrt werden.

Offenbar ist noch unklar, warum die Brandmeldeanlage des Tunnels Fratten einen Brandalarm ausgelöst hat. Aber dadurch wurde die Signalanlage am Tunnelportal auf Rot gestellt und der Tunnel gesperrt. Vor dem Tunnel stauten sich die Fahrzeuge, und es kam zu Auffahrkollisionen. Die Autobahn A3 (Richtung Zürich) sowie die Einfahrt Walenstadt mussten für rund zweieinhalb Stunden gesperrt werden. (sc)

Aktuelle Nachrichten