Auf Vorsorgefonds setzen zahlt sich im Alter aus

Es empfiehlt sich, früh Sorge zur Altersvorsorge zu tragen. Eine interessante Möglichkeit bieten Wertschriften. Wer sein Altersvermögen mit Vorsorgefonds aufbaut, hat gute Renditechancen, denn das persönliche Vorsorgevermögen kann mehr, als nur auf dem Konto zu liegen.

Drucken
Teilen

Es empfiehlt sich, früh Sorge zur Altersvorsorge zu tragen. Eine interessante Möglichkeit bieten Wertschriften. Wer sein Altersvermögen mit Vorsorgefonds aufbaut, hat gute Renditechancen, denn das persönliche Vorsorgevermögen kann mehr, als nur auf dem Konto zu liegen. Durch die tiefen Zinsen heute ist es kaum möglich, die finanziellen Ziele für das Alter mit einem Sparkonto zu erreichen.

Höhere Renditechancen

In Vorsorgefonds von Raiffeisen wird das angelegte Geld fitter. Im Vergleich zum reinen Kontosparen profitieren Kunden von höheren Renditechancen, weil das Kapital in Vorsorgefonds sowohl in Wertschriften wie auch Anleihen investiert wird. Der Vorsorgefonds nimmt nicht nur an der Entwicklung der Aktienmärkte teil – auch Anleihen erzielen in der Regel eine höhere Rendite als Kapital, das auf einem Vorsorgekonto liegt und nur gering verzinst wird.

Kunden können ihr Kapital aus einem Freizügigkeitskonto der 2. Säule oder dem Vorsorgekonto der Säule 3a in Raiffeisen-Vorsorgefonds investieren.

Die Bankberater stehen mit kompetentem Rat bei der Wahl des Fonds, der zum persönlichen Risikoprofil passt, zur Seite.

Vorsorgefonds lohnen sich

Vorsorgefonds mit hohem Aktienanteil sind sehr lohnend. Eine besonders interessante Anlagemöglichkeit ist der «Raiffeisen Index Fonds – Pension Growth». In ihm wird das Kapital zu rund 67 Prozent in Aktien angelegt.

Die Höhe des Aktienanteils ist schweizweit einmalig. Wenn die Aktien wie in den letzten Jahren weltweit stark zulegen, können Anleger von diesem Wachstum profitieren und einen kräftigen Gewinn verbuchen. Raiffeisen bietet neben dem Pension Growth Fonds auch den «Raiffeisen Pension Invest Futura Yield» und den «Raiffeisen Pension Invest Futura Balanced» an, die sich hervorragend eignen, das eigene Altersvermögen aufzubauen. Sie unterscheiden sich in der Höhe des Aktienanteils und weisen somit ein unterschiedliches Rendite- und Risikoprofil auf.

Fonds-Sparplan ist beste Lösung

Das Geld für die kurz- und mittelfristigen Sparziele und einen Notgroschen spart man sinnvollerweise auf einem Sparkonto an.

Das Altersvermögen baut man langfristig am besten mit einem Vorsorge-3-Fonds-Sparplan auf. Dabei zahlt man regelmässig einen bestimmten Betrag in einen Vorsorgefonds ein. Das geht bequem und ganz automatisch mit einem Dauerauftrag, der jederzeit gestoppt werden kann.

Weitere Informationen erhalten Sie bei Ihrem Kundenberater oder auf www.raiffeisen.ch/vorsorgen.