Auf der Palme

Liebe Alpha Rheintal Bank Du hast im Juni jungen Menschen einen Brief geschrieben und sie auf das alphaclub.ch-Konto hingewiesen. Wer ein solches eröffne, erhalte als Geschenk einen Volleyball sowie einen Kino-Gutschein im Wert von 20 Euro.

Merken
Drucken
Teilen

Liebe Alpha Rheintal Bank

Du hast im Juni jungen Menschen einen Brief geschrieben und sie auf das alphaclub.ch-Konto hingewiesen. Wer ein solches eröffne, erhalte als Geschenk einen Volleyball sowie einen Kino-Gutschein im Wert von 20 Euro.

Das ist pädagogisch natürlich geschickt, denn so bringt man junge Menschen dazu, sich für Wechselkurse zu interessieren. Vielleicht nicht ganz so geschickt ist die Wahl des Kinos.

Weil der Gutschein für das (für die Jungen coolere?) Vorarlberger «Cineplexx» (und nicht für das Heerbrugger «Madlen») gilt, erscheint das nicht berücksichtigte Kino nun sozusagen in mediterranem Licht: Den Heerbrugger Kinobetreiber Aldo Zäch, Hüter regionaler Kultur, brachte Dein Brief, liebe Bank, auf die Palme.

Natürlich ist allen klar, dass es den freien Wettbewerb gibt, doch die Kultur ist halt ein Sonderfall. (Das zeigt ja auch die reduzierte Mehrwertsteuer für Kultur.)

Nur wenn die kulturellen Institutionen, die das Rheintal hat, den andern vorgezogen werden, sehen wir die kleine Chance, dass Aldo Zäch von seiner Palme irgendwann auch wieder runter kommt.

Mit bestem Dank für Dein Verständnis, liebe Bank, und

herzlichen Grüssen

Gert Bruderer

bruderer@rdv.ch